SV Schermbeck D1: Starke Leistung wird nicht belohnt

Anzeige
01.04.17
SV Schermbeck - Westfalia Gemen (0:1) 0:1

Im heutigen Meisterschaftsspiel gegen den Aufstiegsaspiranten aus Gemen, hat unsere D1 eine kämpferisch und auch teilweise spielerisch sehr gute Leistung gezeigt, die am Ende leider nicht mit einem Punktgewinn belohnt wurde.

Heute haben wir defensiv erstmals mit einer Viererkette gespielt, da wir wussten, dass die Gemener eine bärenstarke Offensive haben. Das hat auch im Großen und Ganzen hervorragend funktioniert und wir haben nicht allzu viele Chancen des Gegners zugelassen. In den ersten Minuten merkte man, dass die Gemener sehr ballsicher sind , aber unsere Jungs versuchten dennoch den Gegner früh zu stören. In der 5. Minuten waren wir allerdings zu weit aufgerückt und den schönen Pass in die Schnittstelle erlief sich der Gemener Stürmer und erzielte sehr abgeklärt das frühe 0:1. Nur eine Minute später die nächste Chance des Gegners, aber Phil konnte den Ball über die Latte lenken.
Danach kamen wir etwas besser ins Spiel und wir legten den Respekt ab. Durch den schnellen Serkan konnten wir uns immer wieder befreien und einige Nadelstiche setzen. In der 13. Minute hatten wir den Torschrei schon auf den Lippen, denn einen schönen Pass von Erik erlief sich Serkan auf dem rechten Flügel, aber seine Flanke setzte Finn Klug knapp neben das Tor. Da war mehr drin.
Nun war es ein ausgeglichenes Spiel und es ging hin und her. Gemen hatte zwar optisch gesehen, den meisten Ballbesitz, aber wir waren durch schnelle Konter immer gefährlich. In der 19. Minute dann die Riesenchance der Gemener auf 2:0 zu erhören, als sich der Linksaußen schön durchsetzte, nach innen passte, aber Erdon den Schuss des Stürmers von der Linie abwehren konnte. Nur zwei Minuten später konnte Phil einen guten Schuss der Gemener halten. Kurz vor der Halbzeit hatten wir dann wieder die nächste Chance zum Ausgleich, als Serkan auf der rechten Seite erneut auf und davon ging, aber sein Schuss rauschte knapp am linken Pfosten vorbei.
Zur Halbzeit blieb es beim 0:1

In der zweiten Halbzeit wollten wir hinten weiterhin so sicher stehen und über schnelle Konter zu Chancen kommen. Gemen stellte sich jetzt aber besser auf unser Spiel ein und hatte in der 36. Minute, nach einer Ecke, erneut die Chance zu erhöhen, aber zwei Spieler verpassten knapp. In den letzten Minuten machten wir etwas offener und versuchten noch den Ausgleich zu erzielen, wodurch Gemen vorne natürlich etwas mehr Platz hatte. In der 50. und 54. hielt uns Phil mit zwei tollen Paraden im Spiel. Leider konnten wir uns vorne nicht mehr entscheidend durchsetzen, da wir entweder die falsche Entscheidung beim Abspiel trafen oder ein Gemener Abwehrbein im Weg stand.
Am Ende blieb es beim 0:1, was sicher nicht unverdient war, obwohl ich meiner Mannschaft, aufgrund der kämpferischen Leistung, einen Punkt gegönnt hätte.

Gegen einen Gegner, der im Schnitt 6 Tore schießt und durchweg ein Altjahrgang ist, hat unsere Mannschaft heute wirklich eine ganz starke Leistung gezeigt. Für die Moral wäre ein Punktgewinn sicher ganz wichtig gewesen, aber wir müssen gegen andere Mannschaften die Punkte holen, die dann hoffentlich zum Klassenerhalt reichen.

Auch die Umstellung auf Viererkette hat meiner Meinung nach sehr gut geklappt und die Abwehr hat durchweg eine ganz starke Leistung gezeigt. Phil war ein sicherer Rückhalt und hat einige gute Paraden gezeigt. In der Abwehr ist heute vielleicht Alkan etwas hervorzuheben, der gegen einen bärenstarken Gegenspieler hervorragend gespielt hat. Aber auch Jannik, Erdon, Finn E. und Matthis haben sehr gut gespielt. Im Mittelfeld haben wir versucht durch Leandro, Leon, Finn K, Joel und Erik immer wieder schnell umzuschalten, was gegen diesen kompakten Gegner aber sehr schwierig war. Trotzdem hatten wir einige Chancen und ein Tor wäre auf jeden Fall verdient gewesen. Vorne hat Serkan durch seine enorme Sprintfähigkeit immer wieder Lücken gerissen und war nie auszuschalten.

Der Mannschaft habe ich durchweg ein Lob ausgesprochen, denn mit dieser Moral und Einstellung werden wir es garantiert noch einigen Mannschaften schwer machen.
Westfalia Gemen wünschen wir im Aufstiegsrennen weiterhin alles Gute und dass sie auch gegen unsere direkten Abstiegskonkurrenten ihre Punkte holen.

Wir haben nun bis zum nächsten Meisterschaftsspiel am 29.04.17 beim FC Marl etwas Zeit, um dann versuchen dort erneute eine gute Leistung abzurufen, was dann hoffentlich mal wieder mit einem oder drei Punkten belohnt wird.

Für den SVS am Ball waren:
Phil; Alkan Jannik, Matthis, Finn E., Erik, Finn K., Leandro, Erdon, Leon, Serkan und Joel

Bericht: Dino Venezia
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.