SV Schermbeck U13: Enttäuschende Leistung in Heiden

Anzeige
Schermbeck/Heiden - Sa., 10. Juni 2017:
Viktoria Heiden - SV Schermbeck (0:0) 1:0

Im vorletzten Meisterschaftsspiel hat unsere D1 bei der 0:1-Niederlage in Heiden eine sehr schlechte Leistung gezeigt und ist wieder auf einen Abstiegsplatz zurückgefallen, da T. Waltrop, im Derby gegen den VFB Waltrop 2, in der letzten Minute mit 1:0 gewonnen hat.
Jetzt haben wir es aber nicht mehr in der eigenen Hand, denn wir müssen hoffen, dass der TSV Marl-Hüls 2 gegen Waltrop gewinnt und dann würde uns bereits ein Punkt gegen den VFB Hüls reichen.


Im heutigen Spiel lief der Ball bei beiden Mannschaften nicht gut und es gab unheimliche viele Abspielfehler und Ungenauigkeiten. So gab es auf beiden Seiten auch kaum Torchancen. In der 12. Minute dann doch die erste Chance nach einer Ecke von Leandro Horak, aber der Kopfball von Serkan Önata ging auf die Latte. Schade.
Zehn Minuten später musste Fabian Libuda dann bei einem Weitschuss der Heidener eingreifen und hielt den Ball sicher. Das war es auch bis zur Halbzeit, da sich beide Mannschaften neutralisierten.
Nach der Pause wollten wir mehr Druck erzeugen, aber es änderte sich nicht viel in unserem Spiel. Immer wieder wurde der Ball durch Fehlpässe verloren und sich in unnötige Zweikämpfe verwickelt. In der 36. Minute ging ein Freistoß von Erdon Latifi knapp am rechten Pfosten vorbei. Drei Minuten später bekam Heiden einen Freistoß in Höhe der Mittellinie und der Ball flutschte Fabian durch die Finger zur 1:0-Führung der Gastgeber. Jetzt ging ein kleiner Ruck durch die Mannschaft und man merkte, dass wir den Ausgleich schaffen wollten. Fünf Minuten nach dem Rückstand dann die große Chance durch Finn Klug, aber sein Schuss wurde noch zur Ecke abgewehrt. Wir stellten um und Erdon Latifi ging ins Sturmzentrum. Dadurch waren wir natürlich für Konter anfällig und bei einem dieser Konter war ein Heidener Stürmer durch, aber Fabian machte mit einer Glanzparade seinen Fehler wieder gut. Die Zeit lief uns davon und nach einem tollen Doppelpass zwischen Leandro Horak und Serkan Önata, kam Serkan etwas zu spät zum Abschluss, so dass der Ball auch abgewehrt wurde. In der letzten Minute noch ein Freistoß für uns, aber den schönen Kopfball von Erdon Latifi konnte der gute Heidener Torwart aus 4m gerade noch abwehren und wurde von einem Mitspieler von der Linie gekratzt. Kurz danach pfiff der Schiedsrichter ab und der Jubel bei Heiden war natürlich groß, denn das war schon der fast sichere Klassenerhalt.

Wir waren natürlich alle enttäuscht, denn bei einer normalen Leistung wäre heute viel mehr drin gewesen, aber leider haben zu viele Spieler nicht annähernd ihre Normalform erreicht.
Positiv war, dass keiner Fabian einen Vorwurf machte, der natürlich am Boden zerstört war, obwohl er noch einige gute Paraden gezeigt und uns damit im Spiel gehalten hatte. Aber so ist halt Fußball.
Jetzt müssen wir bis Mittwoch nochmal alle Kräfte mobilisieren und versuchen den Druck, den die Jungs natürlich spüren, zu vergessen. Es ist noch alles drin und die Chancen den Klassenerhalt doch noch zu schaffen ist gar nicht so schlecht.
Wichtig ist, dass die Mannschaft daran glaubt und dann gegen den VFB Hüls, am kommenden Mittwoch um 18 Uhr bei uns in der Volksbank-Arena, wieder ihr wahres Gesicht zeigt!!
WIR TRAINER GLAUBEN AUF JEDEN FALL AN EUCH!!

Garantiert kommen viele Zuschauer, um die Mannschaft zu unterstützen und gemeinsam werden wir es schaffen. Natürlich werden wir auch dem TSV Marl-Hüls 2 die Daumen drücken, doch zuerst müssen wir unsere Aufgabe erfüllen!!

Für den SVS am Ball waren:
1 – Fabian Libuda; 2 – Alkan Önata, 3- Finn Erwig, 4 – Matthis Woltsche, 5 – Jannik Vengels, 6 – Erdon Latifi, 7 – Serkan Önata, 8 – Leandro Horak, 10 – Leon Latifi, 11 – Finn Klug, 12 – Erik Rohmann, 13, Phil Werenbeck-Ueding und 14 – Jonas Erdmann

Bericht: Dino Venezia
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.