Baustart der Sanierung des Mauerwerks am Museum Olle Schuer

Anzeige
(Foto: Privat)
Schermbeck: Heimatmuseum Olle Schuer |

Nachdem die Ton-Stiftung-Nottenkämper dem Heimatverein Gahlen am 17. Dezember 2015 bei der feierlichen Übergabe im Heimatmuseum Olle Schuer eine Zusage über eine Zuwendung zur baulichen Sanierung des Museums erteilt hatte, wurden noch am gleichen Tag vor Ort die Planungen für die Umsetzung begonnen. Gemeinsam mit den Unternehmen für die Hauptgewerke HG Bau GmbH und Eckhard Vornbrock Garten- und Landschaftsbau wurde der Bauablaufplan besprochen.



Demnach haben die Landtechnikfreunde des Heimatvereins im Dezember 2015 noch die westliche Giebelwand abgedichtet und im Januar 2016 damit begonnen das Mauerwerk aus dem Fachwerk der östlichen Giebelwand abzubrechen – die Wand wurde provisorisch mit Bauplane geschützt.
Am letzten Wochenende, 19. Februar und 20. Februar, konnten dann mit Hilfe von Eckhard Vornbrock Garten- und Landschaftsbau die Tiefbauarbeiten beginnen. Carsten Stasch und Lutz Wilkin haben bereits am Freitag damit angefangen eine neue Wasserablaufrinne vor dem Museum zu verlegen um das vom Hof und Dach kommende Regenwasser vor der Scheune abzuleiten. Am Samstag wurden diese Arbeiten fortgeführt, das Fundament für das Mauerwerk der östlichen Giebelwand ausgehoben, eingeschalt und betoniert.
In Kürze kann also mit den Maurerarbeiten an der östlichen Giebelwand begonnen werden.

Der Heimatverein Gahlen bedankt sich bei der Ton-Stiftung-Nottenkämper für die Spende sowie bei Friedhelm Vengels, Eckhard Vornbrock und Carsten Stasch für die ehrenamtliche Unterstützung bei der Umsetzung dieser Arbeiten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.