Gahlen feiert wieder seinen Schafsmarkt

Anzeige
Freuen sich auf den Schafmarkt (von links): Reinhard Hoffacker (Sparkasse), Organisator Markus Walbrodt, Jürgen Höchst (Vorsitzender Heimatverein Gahlen) und Wolfgang Lensing (Volksbank).

Gahlen. Nach zweijähriger Pause setzen die Gahlener Vereine die Tradition des Schafsmarkts am Samstag und Sonntag, 12. und 13. August, fort. Nachdem es den Markt bis 2014 jährlich gegeben hatte, haben sich die Organisatoren für einen dreijährigen Rhythmus entschieden, vor allem wegen der hohen Kosten.

Markus Walbrodt ist Hauptorganisator. Der Heimatverein Gahlen sei federführend aktiv, erklärt Vorsitzender Jürgen Höchst. „Wir haben unterschiedliche Varianten ausprobiert“, sagt er über die vorigen Märkte. Letztlich sei dieser in ein „Open-Air-Festival“ verwandelt worden. Der Samstag sei für das jüngere Publikum gedacht und der Sonntag eher fürs ältere. „Man müsste Eintritt nehmen“, erklärt Höchst mit Blick auf die mehr als 10.000 Euro, die der Spaß kosten wird. Um künftige Schafmärkte zu finanzieren, bietet der Heimatverein Festivalbändchen für fünf, 7,50 und zehn Euro in Bronze, Silber und Gold an. Diese würden auch gut angenommen, so Höchst. Es seien aber noch viele zu haben. Danke sagen die Beteiligten daher der Volksbank Schermbeck und der Niederrheinischen Sparkasse für ihre Finanzhilfe. Aber auch diese hat Grenzen. „Wir können nicht auf Dauer alles zahlen“, erklärt Reinhard Hoffacker vom Vorstand der Sparkasse. Daher appelliert Höchst: Wer den Markt erhalten will, soll die Bändchen kaufen. „Den Markt wird es weiter geben. Die Frage ist nur, mit welchem Programm?“

Viel Musik an beiden Tagen

Das diesjährige sieht so aus: Am Kirmes-Samstag wird der Markt offiziell vom Bürgermeister und Wolfgang Lensing als Vertreter der Volksbank um 15 Uhr eröffnet. Ein Turnier der Vereine am XXL-Kicker beginnt um 15.30 Uhr und wird von Hans Kutscher vom Gemeindesportverband organisiert und geleitet. Um 18.45 Uhr ist die Siegerehrung. Der Löschzug Gahlen der Freiwilligen Feuerwehr zeigt einige Fahrzeuge und baut einen Infostand auf. Ab 16 Uhr wird es Live Musik geben: Flametree, Five Minds (zwei Blues-Bands) und die Polka-Pop-Gruppe „Humpa con Panhas“ treten auf. Gegen Mitternacht wird die Live-Musik enden. Danach soll es noch eine kleine Überraschung geben. Aber dafür müsse es dunkel sein, verrät Walbrodt vorab.
Der Sonntag beginnt um 10.45 Uhr mit einem Feldgottesdienst am Festplatz auf der Bühne (bei schlechtem Wetter in der Dorfkirche), der von Pfarrerin Hanna Maas aus Hünxe geleitet wird. Besonders freuen sich die Organisatoren, dass der Gospel Chor „Swinging Church“ den Gottesdienst mitgestalten wird. Um 12 Uhr wird der Kirmes-Sonntag offiziell von Reinhard Hoffacker und dem Bürgermeister eröffnet.

Greifvögel und die "rollende Waldschule"

Wie im Jahr 2012 werden Greifvögel auf dem Festplatz zu sehen sein. Ein Falkner wird informieren und Vorführungen leiten. Auch die „rollende Waldschule“ des Hegerings wird erwartet. Der Reiterverein Lippe-Bruch will Ponys auf der Dorfwiese longieren, auf denen Kinder reiten können. Für die Jungen und Mädchen gibt es Hüpfburg, Karussell sowie eine Schieß- und Losbude. Musik machen am Sonntag die Dixie-Band „Happy Jazz Society“ aus Bissendorf bei Osnabrück und die „Gahlener Jagdhornbläser“. Gahlener Vereine servieren Kaffee mit selbstgebackenem Kuchen, Grillfleisch und Fisch. Höchst abschließend: Die Organisation des Marktes mache Spaß, aber es müsse durch die Unterstützung der Gahlener getragen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.