Spannender Tag rund um die Christuskirche in Schwelm

Anzeige
In Schwelm wird eine Tradition gepflegt, die es so im Kirchenkreis wohl nur an der Christuskirche gibt. Am Vortag von hohen kirchlichen Feiertagen wird „gebeiert“. Dabei werden die Glocken vom Beiermann Wolfgang Beuthel und seinem Team von Hand angeschlagen und so bestimmte Rhythmen und Melodien erzeugt. Um diese Tradition zu demonstrieren und so lebendig zu halten, wird am Tag des Denkmals am 11. September um 13 Uhr „außer der Reihe“ „gebeiert“. (Foto: Privat)
Schwelm: Christuskirche |

Die Evangelische Kirchengemeinde Schwelm lädt zu einem „Tag des Denkmals“ am Sonntag, den 11.09.2016 in und an der Christuskirche ein.

Die Christuskirche in Schwelm muss in den nächsten Jahren aufwendig saniert werden (wir berichteten). Die Kosten dafür liegen bei mindestens 2 Mio. Euro. Der Grund für die Schäden war und ist das Auseinanderdriften der beiden Türme. Durch die Bohrungen und Erdproben weiß man, dass der Boden unter dem Südturm erst bei 12 Meter fest und felsig wird, während die Fundamente unter dem Südturm 2 Meter tief in das Erdreich ragen und somit auf einem lehmigen Boden stehen Aufgrund dieser Erkenntnis hat das Expertenteam dem Presbyterium empfohlen, in einer ersten Baumaßnahme eine teilweise Neugründung der Türme durch neue Betonsäulen vom Fels bis zum Mauerwerk vornehmen zu lassen. Zudem soll das Mauerwerk durch horizontale Anker, die mit einer neuartigen Methode eingebracht werden sollen, gestützt werden. Die Anker werden nach Beendigung der Maßnahmen nicht mehr sichtbar sein. Die Kosten für diese Maßnahmen belaufen sich auf ca. 873.000 Euro.

Viele Probleme bedeuten hohe Kosten

Ein weiteres Problem stellen die maroden Fugen im Mauerwerk sowie Probleme, die generell bei Sandsteinbauten wie z.B. dem Kölner Dom auftreten, dar. Wie hoch letztendlich die Gesamtkosten für die Sanierung der Christuskirche veranschlagt werden müssen, können zu jetzigen Zeitpunkt weder Baukirchmeister Fettke noch Architekt Wissmann sagen.

Am 11. September die Kirche neu kennenlernen

Um für die Unterstützung für diese Maßnahmen zu werben, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Schwelm am 11. September zu einem Tag des Denkmals in die Christuskirche ein. An dem Tag haben interessierte Bürger die Gelegenheit, „ihre“ Christuskirche noch einmal neu kennen zu lernen. Das Vorbereitungsteam hat ein informatives und unterhaltsames Programm für Jung und Alt zusammengestellt und freut sich, wenn viele Schwelmer und natürlich auch Interessierte aus den Nachbarstädten zum Tag des Denkmals in die Christuskirche kommen.

Es wartet ein abwechslungsreiches Programm

So sieht das Programm aus: 10.30 Uhr Gottesdienst (Predigt: Superintendent i.R. Fritz Potthoff): Am Ende des Gottesdienstes wird der neue Christuskirchen-Kalender 2017 vorgestellt, der an dem Tag auch käuflich erworben werden kann; ca. 12 Uhr Schwelm is(s) für die Türme; ca. 13 Uhr Beiern. Dazu gibt es eine Dia-Show über die Geschichte der Kirche im hinteren Teil der Kirche, Kaffee und Kuchen im Petrus-Gemeindehaus, gegen 13.30 Uhr eine Kinder-Kirchenführung für Kinder ab 6 Jahren mit Susanne Schumacher, Sabine Grünschläger-Brenneke sowie Kindern der Grundschule Engelbertstraße. Vorträge werden gehalten zur kunsthistorischen Einordnung und den Sanierungsmaßnahmen der Christuskirche (petrus-Gemeindehaus).
Last not least lädt Pfarrer Martin Funda um 15 Uhr zum Kabarett ein. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.