Hund aus Ennepe gerettet

Anzeige
Am Donnerstag um 13.14 Uhr wurde die Feuerwehr Gevelsberg zu einem nicht alltäglichem Einsatz gerufen. Ein Hund war am Ennepebogen in die zurzeit Hochwasser führende Ennepe geraten und ca. 250 Meter mitgerissen worden. Im Bereich der Mühlenstraße hatte sich von Treibgut am Flussrand eine kleine Insel gebildet, auf die sich der Hund retten konnte. Nun galt es den verängstigten Hund nach oben auf die Straße zu holen. Zwei Feuerwehrmänner gingen über Steckleiterteile runter zum Hund und beruhigten ihn. Der Versuch, ihn in einer Schleifkorbtrage nach oben zu ziehen, scheiterte. Da auch der Hundehalter als vertraute Person dabei war, ließ er sich letztendlich anfassen und über die Leiter nach oben tragen. Im Einsatz war die hauptamtliche Wache mit Kommandowagen, Hilfeleistungslöschfahrzeug, Drehleiter und Einsatzleitwagen mit zusammen sieben Mitarbeitern. Um 13.50 Uhr war der Einsatz dann beendet.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.