Kampf um Mobilität

Anzeige
. Diese Geschichte ist so hanebüchen wie unverständlich für den gesunden Menschenverstand. Seit Jahren leidet der Schwelmer Detlef Wapenhans unter Muskelschwund, sitzt inzwischen im Rollstuhl. Seinen Lebensmut hat der 40-Jährige dennoch nicht verloren, schließlich war er durch ein an seine Bedürfnisse angepasstes Fahrzeug immer mobil.
Doch das Auto ist nun kaputt, eine Reparatur lohnt sich nicht mehr. „65.000 Euro kostet der Umbau“, weiß Detlef Wapenhans, „doch keiner will die Kosten übernehmen.
Das Problem: Bei der Anschaffung des nun defekten Wagens war der Schwelmer noch berufstätig, der Rententräger leistete einen entsprechenden Zuschuss. Jetzt aber ist der 40-Jährige krankheitsbedingt in Rente und keiner fühlt sich mehr zuständig: „Man wird fallen gelassen wie eine heiße Kartoffel“, klagt Wapenhans.
Im Ablehnungsbescheid des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe heißt es, dass die Versorgung mit einem Krankenfahrstuhl einen Aktionsradius ermögliche, der dem Schwelmer die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft erlaube.
Für Wapenhans dennoch ein Problem, denn wenn er z.B. bei Wind und Wetter mit seinem ausgebildeten Besuchshund „Sam“ zu den Senioren ins Feierabendhaus will, dann sind der eigenen Mobilität im Rollstuhl schnell Grenzen gesetzt. Auch Ehefrau Kerstin, selbst berufstätig, kann nicht immer einspringen und ihren Mann begleiten.
„Mir bleibt wohl nur der Klageweg“, rechnet Detlef Wapenhans mit einer Verfahrensdauer von mindestens fünf Jahren - mit offenem Ausgang: „Einen Präzedenzfall gibt es nicht, jeder Fall wird einzeln entschieden.“
Dennoch gibt sich der Kreisstädter kämpferisch, schließlich unterstützt und berät er im Verein „Mobil mit Behinderung“ Menschen mit ähnlichem Schicksal und wird sich auch im Behindertenbeirat der Stadt Schwelm engagieren.
Und einen ersten „Lichtblick“ gibt es auch: Am Sonntag, 9. Oktober organisiert Sams Hundeschule „Welpenglück“ eine Benefizveranstaltung für Detlef Wapenhans. Unter dem Motto „Run & fun for charity“ gibt es ein Hunde-Spaßturnier. Weitere Informationen zur Anmeldung unter mobil-trotz-handicap.de. Viel Erfolg!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.602
Kay Wedi aus Gevelsberg | 01.10.2011 | 00:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.