Kehrmaschine kippte einfach um

Anzeige
Schwelm: Kaiserstraße |

Heute Morgen (28.12.2017) um 9 Uhr wurde die Feuerwehr mit dem Stichwort "Verkehrsunfall, auslaufende Betriebsmittel" in die Kaiserstraße alarmiert.

Etwa in Höhe des Penny Supermarktes im Abschnitt zwischen der Markgrafenstr. und der Kreuzung Möllenkotten fanden die eintreffenden Einsatzkräfte auf der Kaiserstr. eine umgestürzte Kehrmaschine der Technischen Betriebe vor. Bei dem Unfall hatte sich der Fahrer der Kehrmaschine leicht verletzt, konnte sich aber selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.
Von der Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert und der Verletzte wurde vom Rettungsdienst versorgt. Er wurde im Anschluss mit einem Rettungswagen in eine Schwelmer Klinik transportiert. Von der Feuerwehr wurde der Brandschutz sichergestellt und auslaufende Betriebsstoffe abgestreut. Nachdem die Technischen Betriebe mit weiteren Kräften und einem Radlader vor Ort waren, wurde die Kehrmaschine mit Hilfe der maschinellen Zugeinrichtung (Seilwinde) des Hilfeleistungslöschfahrzeuges der Feuerwehr und dem Radlader der TBS behutsam wieder aufgerichtet und im Anschluss von den TBS abtransportiert. Die Einsatzstelle wurde den TBS sowie der Polizei übergeben.
Feuerwehr und Rettungsdienst waren mit 9 Einsatzkräften und 3 Fahrzeugen vor Ort. Eingesetzt waren ehrenamtliche Einsatzkräfte der so genannten Hausbesatzung (hierbei handelt es sich um Wohnhäuser in der August-Bendler-Str. in unmittelbarer Nähe zur Feuerwache, in denen Feuerwehrangehörige wohnen), die hauptamtliche Wachbesatzung sowie der Einsatzführungsdienst.

Foto: Feuerwehr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.