Neuer VW-Bus für die mobile Jugendarbeit

Anzeige
Mit dem neuen Bus ist die Mobilität des Jugendzentrums für weitere Jahre gesichert. (Foto: Stadtverwaltung Schwelm / Heike Rudolph)
Schwelm: Jugendzentrum Schwelm |

Dass die wichtige mobile Jugendarbeit der Stadt Schwelm ihr gutes Tempo halten kann, verdankt sie auch der Hans-Grünewald-Stiftung, die dafür einen VW-Bus T5 gesponsert hat.

Es ist nicht das erste Fahrzeug der Stiftung für die am Jugendzentrum angesiedelte Arbeit, und alle Beteiligten waren sich bei der Übergabe des silberglänzenden Gefährtes darin einig: Mit der Stiftung fährt man gut! Mit dem neuen Bus ist die Mobilität des Jugendzentrums für weitere Jahre gesichert.

Der Bus macht viele Veranstaltungen erst möglich

Der für stattliche 24.000 Euro gebraucht erworbene Wagen hat seine Feuertaufe schon bei den städtischen Ferienfreizeiten für Kinder bestanden und kommt bei zahlreichen Angeboten der Jugendarbeit, so z.B. bei den Spielplatzaktionen, zum Einsatz. Mitarbeiter/innen und Jugendliche müssen befördert und wichtiges Equipment für Veranstaltungen und Aktionen muss transportiert werden.
Peter Erne, der Kuratoriumsvorsitzende, betonte, dass die Stiftung der Stadt Schwelm in den vergangenen Jahren insgesamt 1,6 Millionen Euro für die Jugend- und Altenhilfe überwiesen habe: „Das meiste davon sieht man nicht, und es wird der Öffentlichkeit auch nicht vermittelt. Es ist aber mindestens genauso wichtig. Es dient der Bildung von Kindern oder der Unterstützung alter Menschen“.
So engagiert sich die Grünewald-Stiftung in Schwelm u.a. für die Aktivitäten der ARGE im Rahmen der Altenhilfe, die Ferienfreizeiten für Kinder aus sozial belasteten Familien und für die Stadtbücherei. Zudem wurde aus dem Pilotprojekt Schülersprechstunde an der Engelbertstraße die regelmäßige Schülersprechstunde an allen Schwelmer Grundschulen.

Großer Dank ging an alle Unterstützer

Für die Stadt bedankte sich Bürgermeisterin Gabriele Grollmann für die außerordentlich großzügige Unterstützung, die nicht selbstverständlich sei. Auch die Mitarbeiter/innen des Jugendzentrums waren sehr berührt von der stattlichen Spende und bedankten sich bei Peter Erne, Gerd Westermann und Lars Erne von der Stiftung mit kleinen feinen Weihnachtssternen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.