Schnäpchenjagd im Gemeindehaus

Anzeige
Schwelm: Pfarrsaal St. Marien | Die Kinder-Kleiderbörse des Fördervereins der Kita St. Marien erfährt immer wieder großen Zuspruch: Bereits kurz vor dem offiziellen Verkaufsstart warteten die ersten Interessenten im Foyer des Pfarrsaals, um das eine oder andere Schnäppchen zu erstehen.


Schwelm. Ob Kleidung, Spielzeug oder Zubehör für Babys und Kleinkinder – der Basar zeichnet sich nicht zu Letzt durch sein vielseitiges Angebot, T-Shirts, Hosen und vieles mehr von klein bis groß aus.
„Ganz besonders freuen wir uns, dass diesmal auch Menschen aus den Nachbarstädten zu uns gekommen und den Einladungen aus der Presse und den sozialen Netzwerken gefolgt sind“, berichtet Nadine Bulert, die gemeinsam mit Melanie Badock die Organisation des Tages übernommen hatte. Aus 16 Ständen setzte sich die kleine Börse zusammen. Selbst die Jüngsten waren schon eifrig mit dabei und sammelten erste Erfahrungen im Verkauf, um zum Beispiel das eigene Taschengeld etwas aufzustocken. Paul trennte sich von seinem Feuerwehrpuzzle, einigen Büchern und Holzspielzeug: „Dafür bin ich jetzt zu groß, von den Einnahmen möchte ich mir die Lego-Polizeistation kaufen“, so der Sechsjährige.
Die Erlöse der Standmieten aller Verkäufer fließen schließlich in die Kasse des Fördervereins, der damit verschiedene Projekte der Kita St. Marien unterstützt. „Nachdem ein Teil des Außengeländes bereits fertig gestellt werden konnte, stehen nun die Planungen für den separaten U-3-Bereich in den Startlöchern“, erklärt Badock. Der erste Spatenstich dafür soll spätestens im Frühjahr 2018 erfolgen. Ein großes Dankeschön richteten die Organisatorinnen in diesem Zuge auch an die Mitglieder des Fördervereins sowie die Eltern der Kindergartenkinder, die mit einer großen Auswahl selbst gebackener Kuchen und Torten für das leibliche Wohl aller Besucher gesorgt hatten und eine kurze Pause nach der kleinen Shoppingtour etwas versüßten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.