Sturmbedingte Einsätze der Feuerwehr Ennepetal

Anzeige

Viel zu tun hatten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Ennepetal am heutigen Samstag, 10, Januar, bedingt durch das stürmische Wetter.

Tannenbäume auf der Fahrbahn

Um 7.40 Uhr rückte das Hilfeleistungslöschfahrzeug der hauptberuflichen Feuer- und Rettungswache Ennepetal zur Breckerfelderstraße aus, um dort zwei Tannenbäume, welche zur Abholung durch die Müllabfuhr zur Abholung auf dem Gehweg abgelegt waren, von der Fahrbahn zu beseitigen. Die drei Feuerwehrbeamten beendeten ihren Einsatz um 8.07 Uhr.

Baum blockierte die Durchfahrt

Um 9.25 Uhr rückte das Hilfeleistungslöschfahrzeug der hauptberuflichen Feuer- und Rettungswache Ennepetal zum Behlinger Weg aus, um dort einen umgestürzten, die Fahrbahn blockierenden Baum mittels Motorkettensäge zu zerkleinern und dann von der Fahrbahn zu räumen; dieser Einsatz endete für die drei Feuerwehrbeamten um 10.18 Uhr.

Weihnachtsbaum aus Halterung gelöst

Um 9.47 Uhr wurde die Feuerwehr Ennepetal darüber informiert, dass ein Weihnachtsbaum sich aus seiner Halterung gelöst hatte und auf die Voerder Straße zu stürzen drohte. Da die Feuerwehrbeamten der hauptberuflichen Wache sich noch in einem anderen Einsatz befanden und nicht abkömmlich waren, übernahmen Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr Ennepetal, Löschzug 1 (Milspe/Altenvoerde) und beseitigten diese Gefahr. Die 8 Einsatzkräfte, welche mit einem Löschgruppenfahrzeug und einem Rüstwagen ausrückten, beendeten diesen Einsatz um 10.14 Uhr.

Umgestürztes Baugitter und Plane auf der Fahrbahn

Um 11.01 Uhr rückte von der hauptberuflichen Feuer- und Rettungswache Ennepetal das Hilfeleistungslöschfahrzeug zum Kreuzungsbereich Voerder Straße / Neustraße aus, da dort der Sturm ein Element eines Baustellenabsperrgitters auf den Gehweg stürzen ließ; zudem lag eine Abdeckplane auf der Fahrbahn. Die Einsatzkräfte entfernten auf einer Länge von ca. 25 m alle sich an den Zäunen befindlichen Planen, stellten das umgestürzte Elemet wieder auf und sicherten dies gegen erneutes Umfallen; die drei Feuerwehrbeamten beendeten diesen Einsatz um 11.30 Uhr.

Weihnachtsbeleuchtung drohte auf Straße zu stürzen

Um 15.23 Uhr wurde die Drehleiter der hauptberuflichen Feuer- und Rettungswache Ennepetal an der Mittelstraße eingesetzt, da dort sich eine aufgehängte Weihnachtsbeleuchtung durch den Sturm gelöst hatte und auf die Straße zu stürzen drohte. Über die in Stellung gebrachte Drehleiter wurde die Beleuchtung ensprechend wieder befestigt und die beiden Einsatzkräfte beendeten ihren Einsatz um 15.42 Uhr.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.