Verfolgungsjagd in Schwelm - zwei Schwerverletzte

Anzeige
Schwelm: Kaiserstraße |

Zwei schwer verletzte Jugendliche sind die Bilanz einer nächtlichen Raserei in Schwelm samt Verfolgungsjagd durch die Polizei.

In der Nacht zum heutigen Donnerstag gegen 00.55 Uhr fiel Polizeibeamten im Kreuzungsbereich Hauptstraße / Berliner Straße / Milsper Straße ein von der Milsper Straße kommender Pkw Fiat Punto mit eingeschaltetem Standlicht auf. Sie folgten dem Fahrzeug unter dem Einsatz von Blaulicht und Anhaltezeichen in Richtung Hauptstraße.

Rote Ampel überfahren

Der Fiat-Fahrer überfuhr daraufhin verbotswidrig eine rote Apel und raste weiter Richtung Kaiserstraße. Im Einmündungsbereich geriet der Pkw ins Schleudern, prallte gegen einen Ampelmasten und eine Hauswand.
Anschließend stiegen die drei Insassen aus dem Auto, und zwei liefen in unterschiedliche Richtungen davon. Eine Fahndung wurde sofort eingeleitet.

16-Jähriger hinterm Steuer

Kurz darauf kam der 16-jährige Fahrer, der natürlich keinen Führerschein hat, zurück zum Unfallort. Sein 14-jähriger Beifahrer wurde in der Nähe angetroffen. Der Fahrer und der vor Ort anwesende 20-jährige Beifahrer wurden schwer verletzt mit einem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Wuppertaler Krankenhaus gebracht. Der 14-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Alle Beteiligten sind Schwelmer.
Der Gesamtschaden beträgt etwa 14.000 Euro.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.