3,2 % mehr Geld für Bildung und Sport

Anzeige
Schwelm soll 2017 280.000 Euro mehr als im Vorjahr erhalten. Besonders die Schulbildung und der Sport sollen damit unterstützt werden.
Schwelm: Stadtverwaltung |

Mit rund 10,5 Milliarden Euro wird die nordrhein-westfälische Landesregierung 2017 wieder die Städte, Gemeinden und Kreise unterstützen.

„Schwelm profitiert mit voraussichtlich 9.019.500,65 Euro. Das sind knapp 280.000 Euro und somit 3,2 % mehr als im Vorjahr. Das Land erweist sich einmal mehr als zuverlässiger Partner der Städte und Gemeinden“, so der heimische Landtagsabgeordnete Rainer Bovermann (SPD).
Aktuell legte das NRW-Innenministerium die erste Berechnung für das Gemeindefinanzierungsgesetz für 2017 vor. Diese entstand in Zusammenarbeit mit den drei kommunalen Spitzenverbänden des Landes Nordrhein-Westfalen (Städtetag, Landkreistag, Städte- und Gemeindebund).

642.563 Euro fließen in die Schulen

Die Zahlen sollen den Kommunen eine frühzeitige Orientierung für ihre Haushaltsplanungen ermöglichen und basieren auf den derzeitigen Einnahmeerwartungen des Landes nach der Mai-Steuerschätzung für 2016. Dazu erklärt Bovermann: „Schwelm erhält 2017 neben den allgemeinen Schlüsselzuweisungen von etwas mehr als 7,346 Mio. Euro weitere 953.000 Euro als allgemeine Investitionspauschale, 642.563 Euro als Bildungspauschale für Schulen und knapp 77.000 Euro zur Unterstützung des Sports.“
„Die neue Berechnung zeigt, dass die Unterstützung der Kommunen durch das Land weiterhin allerhöchste Priorität hat. Die rot-grüne Regierung setzt damit den seit ihrer Regierungsübernahme im Jahr 2010 eingeschlagenen Kurs kontinuierlich fort“, erklärt Bovermann abschließend.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.