Am Holocaust-Mahntag den Opfern in Schwelm gedacht

Anzeige
Foto: Stadt Schwelm
Schwelm: Jüdische Synagoge |

Im Beisein zahlreicher Bürgerinnen und Bürger fand die diesjährige Trauerfeierlichkeit für die Opfer der nationalsozialistischen Gräueltaten am Gedenkstein der jüdischen Synagoge an der Südstraße statt.

Die stellvertretende Bürgermeisterin Christiane Sartor erinnerte an den kürzlich verstorbenen Ex-Bundespräsidenten Roman Herzog, der diesen Gedenktag 1996 eingeführt hatte.
Und Gabriele Czarnetzki, Lehrerin am Märkischen Gymnasium, erinnerte mit Schülerinnen und Schülern der Arbeitsgemeinschaft Lokalgeschichte/Stolpersteine mit historischen Fotografien an das Schicksal jüdischer Kinder und Jugendlicher, die dem NS-Terror ein Gesicht gaben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.