JeKi lädt zum Schnuppern und erleichtert die Instrumentauswahl

Anzeige
Na, wie wäre es mit der Querflöte? Diese kleine Musikerin hat sich womöglich schon für ihr Instrument entschieden. (Foto: Svenja Kruse)
Schwelm: Schwelm |

Jahr für Jahr nehmen mehrere einhundert Grundschüler in ganz Nordrhein-Westfalen am JeKi-Programm teil.

Sie lernen bereits in der ersten Klasse zahlreiche Instrumente kennen und können sich für die Folgejahre selbst für eines entscheiden.
Um diese Auswahl zu erleichtern bietet die städtische Musikschule Schwelm seit einiger Zeit einen umfangreichen „Instrumenten-Informationstag“ für Eltern und Kinder an, „im regulären Schulalltag fehlt häufig die Zeit zum ausgiebigen Ausprobieren“, weiß Musikschulleiterin Gabriele Weidner. An einem Samstagvormittag können interessierte Schülerinnen und Schüler daher noch einmal in Ruhe Gitarre, Geige, Trompete und viele weitere Instrumente testen, um die Entscheidung zu festigen oder sich erst dann endgültig für eines entscheiden. Anders als in anderen Kommunen sei in der Kreisstadt „vor allem die Geige sehr beliebt“, so Weidner. Alleine fünf Lehrkräfte unterrichten das Streichinstrument im Rahmen des JeKi-Projektes. Ebenso wollen zahlreiche Jungen und Mädchen Gitarre lernen, nehmen einmal in der Wochen an den Musikstunden im Rahmen des regulären Schulalltags teil. Neben genügend Zeit zum Ausprobieren bietet der Informationstag auch die Möglichkeit, Fragen der Eltern zu beantworten, die Lehrkräfte persönlich kennen zu lernen und intensive Beratung bei der Instrumentalauswahl zu genießen.
Nach den Sommerferien starten die nächsten JeKi-Schüler in das Projekt, können es schon jetzt kaum erwarten, bald endlich die ersten Töne auf Querflöte, Cello, Geige o.ä. spielen und ihre ersten Erfolge stolz Mama und Papa präsentieren zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.