Schule der Vielfalt - WKGE macht ihrem Namen alle Ehre

Anzeige
Die Eltern interessierten sich sehr für die Informationen über den Schulalltag. (Foto: mar)

Fördern und fordern, beraten, begleiten und und unterstützen - das sind einige wichtige Grundsätze an der Wilhelm-Kraft-Gesamtschule, WKGE, des Ennepe-Ruhr-Kreises, die sich nicht zuletzt durch unterschiedlichste Zertifizierungen und Auszeichnung einen Namen gemacht hat.

Als „Schule der Vielfalt“ setzen sich Schüler und Lehrer insbesondere für ihre Gemeinschaft, einen respektvollen Umgang miteinander ein und organisieren beispielsweise Aktionstage, erstellen Informationsbroschüren und setzen sich im Rahmen des Unterrichtes mit unterschiedlichen Aspekten und Programmen unter anderem gegen Rassismus auseinander. Einige dieser Projekte konnten interessierte Eltern und die Grundschüler der vierten Klassen zum Tag des offenen Lernens erkunden, zugleich aber auch Beratung über die fachlichen Angebote an der Gesamtschule, das Lern- und Förderkonzept sowie Arbeitsgemeinschaften genießen.
Wie in den vergangenen Jahren sollen auch 2018 sechs fünfte Klassen in den Schulbetrieb integriert werden. Im Rahmen der individuellen Förderung können die Schülerinnen und Schüler Profilklassen, zum Beispiel „mit den Schwerpunkten Naturwissenschaften oder im kreativen Bereich zugeordnet werden“, erklärt Kathrin Schumacher.
Eine weitere Besonderheit des Lehr- und Lernprozesses an der WKGE sind die sogenannten Segel-Stunden, in denen ab Beginn der weiterführenden Schullaufbahn das selbstregulierte Lernen der Jungen und Mädchen im Fokus steht, sie unter anderem individuell bei der Erledigung von Wochenplänen gestärkt und unterstützt werden.

Was die Schule sonst zu bieten hat

Schulleiter Christoph Uessen informierte die Gäste zudem umfangreich über das Ganztagskonzept der Schule, über inner- und außerschulische Angebote sowie den Ablauf regulärer Schultage. Dr. Ulrike Czeska, Leiterin der gymnasialen Oberstufe der Gesamtschule beantwortete derweil Fragen zu den Zugangsvoraussetzungen in dies Sekundarstufe zwei, über Fächerkombinationen für das Abitur sowie weitere berufsbezogene Beratungsmöglichkeiten der Schule.
Weitere Informationen sind zudem auf der Homepage der WKGE zu finden. Die Anmeldung für die fünften Klassen ist am Samstag, 3. Februar 2018 ( nach vorheriger Terminvereinbarung), sowie von Montag bis Mittwoch (5.-7. Februar) möglich.
Außerdem können interessierte Eltern an einer zusätzlichen Infoveranstaltung am Mittwoch, 24. Januar, 18.30 Uhr, in der F-Halle teilnehmen. Für den Übergang in die gymnasiale Oberstufe gelten gesonderte Zeiten, die ebenfalls der schuleigenen Homepage zu entnehmen sind. Im Foyer standen auch die Schülerinnen und Schüler zu Gesprächen bereit.Foto: mar
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.