Impro-Theater "Springmaus" zu Gast in Schwelm

Anzeige
Wie man sieht, erlebte das Publikum einen höchst amüsanten Abend. (Foto: Svenja Kruse)
Schwelm: Ibach-Haus |

Mit einem seit dem vergangenen Jahr amtierenden neuen Vorstand der Kulturfabrik Ibach ist neuer Schwung auch in die Veranstaltungen der historischen Pianomanufaktur gekommen.

„Wir wollen für alle Bürger etwas dabei haben“, betont Christina Kerckhoff, Pressesprecherin des Vereins und ergänzt: „Von Klassik bis Kabarett, von Jazz bis Pop. Etwa zwölf Veranstaltungen finden jährlich statt, die alt bekannten, durchaus beliebten Termine wie `Best of NRW´ oder das Klavierfestival sind selbstverständlich weiterhin im Programm.“
Kürzlich erst gastierte das Bonner Improvisationstheater „Springmaus“ im Ibach-Haus. „Die Schauspieler haben sich mittlerweile einen Namen in der Region gemacht“, weiß Initiator und stellvertretender Vorsitzender Professor Doktor Marthin Karoff. Und auch die Bürger aus dem gesamten Ennepe-Ruhr-Kreis schienen das zu wissen, denn die 300 Karten waren bereits zwei Wochen zuvor restlos ausverkauft.

„Springmaus“ brachte schon einige Berühmtheiten hervor

„Das Theater bot schon für einige Künstler das Sprungbrett zur Karriere“, erklärt Karoff weiter. „Moderator und Kabarettist Christian Ehring ebenso wie Komiker Ralf Schmitz taten ihre ersten Schritte in Bonn.“Mit ihrem Programm „BÄÄM! – Die Gameshow“ blieb garantiert kein Auge trocken – vor Lachen versteht sich von selbst. Ein Gebärdendolmetscher der besonderen Art, Alexis Kara, das legendäre Springmaus-Musical, Aktionen in denen selbst die Gäste gefordert wurden. „Wisst Ihr eigentlich was Impro-Theater heißt? Korrekt, wir fragen, ihr antwortet, wir machen was draus und dann müssen wir alle lachen“, so Schauspieler Norbert Frieling. Gesagt getan: Ein Gag folgte auf den nächsten. Ob Talkrunden, private Geschichten der Zuschauer oder bekannte Gesichter des EN-Kreises Andi Sander, die Springmaus-Akteure brachten ihre Gäste mit jeder noch so einfachen Story zum Lachen. In der Besetzung Vera Passy, Paul Hombach, Norbert Frieling und Alexis Kara dankte das Publikum ihnen mit Standing Ovations für diesen so unvergesslichen, lustigen Abend auf den hoffentlich noch viele weitere folgen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.