EN Baskets spielen am Samstag

Anzeige
Die EN Baskets Schwelm spielen im nächsten Heimspiel gegen die BG Dorsten. (Foto: Verein)
Schwelm: Dreifeldhalle |

Am Samstag, 28. Januar, findet das nächste Highlight-Spiel der EN Baskets Schwelm statt. Gegner ist die BG Dorsten, ein Baskets-Bezwinger aus der Hinrunde. Sprungball im Schwelmer Baskets Dome ist um 19.30 Uhr, in der Dreifeld Halle an der Milsper Straße.

Im Hinrundenspiel holte die BG Dorsten den Sieg gegen die EN Baskets mit 77:68 (40:38) Punkten. Die EN Baskets gewannen den Sprungball, die Dorstener punkteten jedoch zuerst. Dorsten kämpfte vor allem beim Rebounding und sicherte sich einen Abpraller nach dem anderen unter dem Baskets-Korb. Insgesamt 15 Punkte durch zweite Chancen gelangen der BG dadurch und holten die Führung zur Halbzeit mit 40:38.
Das 3. Viertel bestimmte nun die Heimmannschaft. Gleich mehrere Dorsten-Dreier fanden in Serie ihr Ziel und brachten die BG noch deutlicher in Führung. Im 4. Viertel änderte sich das Bild auf dem Platz kaum. Die EN Baskets agierten im Angriff sehr verkrampft und trafen teilweise einfache Würfe nicht. Dorsten attackierte den Schwelmer Korb und baute die Führung dann in zweistellige Bereiche hoch. Am Ende präsentierte sich die BG sehr sicher von der Freiwurflinie und brachte die Partie sicher ins Ziel.

Rückrunde läuft besser

Die Baskets wittern aber ihre Chance auf die zweite Revanche in Folge. Die Schwelmer holten den Sieg gegen die BBG Herford im letzten Spiel und konnten sich damit die Tabellenführung sichern. Es war zunächst das erwartet schwere Spiel bei der BBG Herford, welches das Team von Falk Möller bestreiten musste. Die EN Baskets legten ersteinmal einen Fehlstart hin. Die Ostwestfalen führten gegen die Schwelmer schnell mit 5:0 und 10:1, die EN Baskets hatten in den ersten Minuten große Schwierigkeiten die Distanzschützen der BBG in den Griff zu bekommen.
Nach 4 gespielten Minuten und angeführt von Routinier Schröter fanden die Baskets endlich Zugriff zur Partie und robbten sich mühsam Punkt um Punkt an die BBG heran. Dann war das Momentum deutlich auf der Seite der EN Baskets: Die Angriffe wurden auf Schwelmer Seite wesentlich präziser durchlaufen und die Defense der Blau-gelben kontrollierte den Gegner gut. Nach einem Zwischenspurt der EN Baskets und einem zweistelligen Vorsprung von 47:34 für die Gäste, traten die Mannschaften dann den Gang in die Kabinen zur Halbzeit an.
Die 2. Hälfte begann und die EN Baskets waren sofort präsent. Aber zum Ende des 3.Viertels kam erneut ein kleiner sportlicher Einbruch der Baskets, den die Ostwestfalen zum Aufholen nutzten.
Doch im Unterschied zur Vorwoche, als die Schwelmer gegen die Accent Baskets Salzkotten ein großes Punktepolster nicht verwalten konnten, fingen sie sich gegen die BBG wesentlich früher und bauten im letzten Viertel ihre Führung auf über 20 Punkte aus. Die EN Baskets Schwelm konnten sich erfolgreich gegen die BBG revanchieren und sind nach der Niederlage der BG Hagen am Freitagabend gegen die SG ART Giants Düsseldorf, alleiniger Tabellenführer.
Baskets-Coach Falk Möller resümierte nach der Schlusssirene folgendermaßen: „Wir freuen uns erst einmal über den Sieg in Herford. Wir können uns sicherlich kurz über die Tabellenführung freuen, aber dann ist auch gut. Das ist in unserer Liga eine Momentaufnahme und es liegen eine Menge Spieltage noch vor uns."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.