Julian Jasinski schnuppert BBL-Luft

Anzeige
Julian Jasinski wechselt nach Bonn. (Foto: EN Baskets)
Schwelm: Sporthalle | Herber Verlust für die EN Baskets: Julian Jasinski wechselt in die Bundesliga zu den Telekom Baskets Bonn.
Bereits in der Saison 2015/2016 hatte Jasinski bei Phoenix Hagen BBL-Luft geschnuppert. Eine Verletzungsserie im Phoenix-Kader hatte deren Coach Ingo Freyer dazu veranlasst, Jasinski in die Rotation aufzunehmen und im Oberhaus einzusetzen. Der Youngster machte seine Sache sehr gut.
Als Kooperationsspieler schloss sich der damals 20-Jährige im Folgejahr den EN Baskets Schwelm an. Die Doppelbelastung von BBL und Regionalliga meisterte der Bochumer sehr gut. Nach der Phoenix-Insolvenz überlegte Jasinski, noch einmal zu wechseln, entschied sich aber bei den EN Baskets die Saison zu Ende zu spielen. Bei wichtigen Partien gegen die Top-Teams der Liga setzte Jasinski immer wieder Ausrufezeichen und präsentierte sich als verlässlicher Verteidiger und Rollenspieler in der Offensive.
Julians Athletik und sein engagierter Spielstil brachten ihn erneut in den Fokus von Teams aus der BBL und der ProA. Nach einigen Tryouts wechselt Jasinski nun zu den Telekom Baskets Bonn, wo er vorwiegend in der 1. Herren eingesetzt werden soll.
„Es war keine einfache Phase für mich nach der Pleite von Phoenix Hagen. Allerdings haben mich die EN Baskets mehr als gut aufgefangen und weiterhin unterstützt. Ich bin glücklich mit diesem Team und den unglaublichen Fans die Meisterschaft und den Aufstieg geschafft zu haben. Für mich ist nun die Zeit gekommen, weiter zu ziehen. Bei den Telekom Baskets Bonn erwartet mich eine große Herausforderung aber auch eine riesige Chance, die ich unbedingt nutzen möchte", lauten Jasinskis die Abschiedsworte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.