TVB feiert torreiches Saison-Finale

Anzeige
Der TV Beyeröhde bedankt sich bei seinen Fans für die Unterstützung (Foto: TVB/Lisa Rohde)
Eigentlich ging es bei der Partie des TV Beyeröhde gegen den seit 3 Spieltagen feststehenden Meister und Aufsteiger zur 1.Bundesliga, die Neckarsulmer Sportunion um nichts als die berühmte „Goldene Ananas“. Doch vielleicht war es genau dieser Umstand, der dazu führte, dass beide Teams beim 36:36 (19:18) über 60 Minuten mit offenem Visier kämpften und den knapp 300 Zuschauern in der Langerfelder Buschenburg ein äußerst attraktives Frauenhandballspiel boten. Der zum Saisonende aufgrund von Verletzungen erneut dezimierte TVB lag über weite Strecken in Front und zeigte eine beherzte Leistung - Mitte der 2.Spielhälfte konnten sich die Langerfelderinnen gar mit 5 Toren absetzen. Doch eine doppelte Manndeckung der Gäste zeigte in der Folgezeit Wirkung und der Vorsprung des TVB schmolz dahin. In Überzahl erzielte die Sportunion 10 Sekunden vor dem Abpfiff gar den Führungstreffer, doch eine hellwache Jenny Jörgens sorgte im direkten Gegenstoß für den 36:36 Endstand, mit dem letztlich beide Mannschaften leben konnten.
In der Abschluss-Tabelle der 2.Bundesliga belegt der TVB damit einen hervorragenden 7.Platz und die Handballgirls haben sich nun die vierwöchige Pause bis zum Auftakt der Saisonvorbereitung redlich verdient!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.