weibliche U20 des Schwelmer SC werden inoffizielle "Stadtmeisterinnen"

Anzeige
 

In der Volleyball Bezirksliga der weiblichen U20 kam es am 21.04.2013 zum Ortsderby zwischen dem Schwelmer SC und der TG Rote Erde Schwelm. Rote Erde als Gastgeber des letzten Saisonspieltages begrüßte als 3tes Team die Mannschaft von BW Witten-Annen in der Sporthalle am Märkischen Gymnasium.
Direkt im ersten Spiel stand das von den Spielerinnen und den zahlreichen Zuschauern sehnsüchtig erwartete Ortsderby der beiden Schwelmer Teams auf dem Spielplan. Von vielen scherzhaft als "Entscheidung um die Stadtmeisterschaft" betitelt. Rote Erde hatte das Hinspiel mit 0:2 Sätzen verloren und ging dementsprechend ehrgeizig in die Partie. Sie erwischten auch den besseren Start und man hatte das Gefühl, die SSC Mädels waren noch gar nicht wach. Punkt um Punkt sicherten sich die Gastgeberinnen und auf SSC-Seiten trauten man seinen Augen nicht. Erst gegen Ende des Satzes konnten die Trainerinnen ihre Mannschaft richtig einstellen und nun lief es. Für den ersten Satz war es da aber leider schon zu spät, den sicherten sich die RE-Mädels mit 25:17. Die Leistungssteigerung zum Ende des ersten Satzes weckte aber auch das Publikum auf und unterstützt von der guten Kulisse entwickelte sich ein tolles Volleyballspiel. Den 2ten Satz sicherten sich die SSC-Girls mit 25:18 und die Entscheidung wurde in den 3ten Satz verschoben. Nun kippte die Stimmung völlig und die anwesenden SSC-Spielerinnen des Damenteams sorgten mit ihrem lautstarken Support dafür, dass der eigene Nachwuchs noch mehr beflügelt wurde. Ein phasenweise stark umkämpfter Satz ging am Ende verdient mit 15:10 an die Mädchen des SSC, die damit auch das zweite Duell der Saison für sich entscheiden konnten.
Nach dem Jubel auf dem Feld, ließ sich das junge SSC-Team von "Ihren" Zuschauern feiern und hatte das selbstgesteckte Saisonziel "vor Rote Erde landen" erreicht, zwei Derbysiege brachten zusätzlich den inoffiziellen Titel "Stadtmeisterinnen" - Herzlichen Glückwunsch.

Im zweiten Spiel des Tages trafen die neuen "Stadtmeisterinnen" auf die Mädchen des BW Witten-Annen. Leicht beflügelt konnte der 1te Satz auch mit 25:20 gewonnen werden, wenn sich auch spielerisch wieder leichte Ungenauigkeiten einschlichen. Im 2ten Satz hatte man den Eindruck, dass die SSC-erinnen die Saison bereits beendet hätten. Irgendwie war die Luft raus. Mit 13:25 ging Durchgang 2 an die Mädchen aus Witten. Wieder musste die Entscheidung in Satz 3 fallen, aber hier zeigte der SSC eine der schwächsten Saisonleistungen, es klappte fast nichts mehr. BW Witten-Annen holte sich den Satz mit 15:8.
Trotz dieser Niederlage im letzten Saisonspiel wurde das Team mit viel Applaus von seinen Fans für die tolle Leistung in der restlichen Saison gefeiert.

Zu erwähnen ist noch, dass BW Witten-Annen Spiel drei gegen die TG Rote Erde mit 2:0 Sätzen (25:13 und 25:16) gewonnen hat. Die Niederlage aus Spiel eins schienen das Team etwas verunsichert zu haben, denn die eigenen Stärken konnten diesmal nicht abgerufen werden.


Der Nachwuchs des Schwelmer SC kann mit dem Saisonverlauf mehr als zufrieden sein. Nicht nur, weil man die Saison vor dem Stadtrivalen abschloss, oder im oberen Drittel der Tabelle landete, viel mehr, weil hier eine Einheit zusammen gewachsen ist, die Spaß am Volleyball hat und sich von Spiel zu Spiel weiterentwickelt.



Die Ergebnisse vom 21.04.2013:
Schwelmer SC – TG Rote Erde Schwelm 2:1
(17:25 / 25:18 / 15:10)

Schwelmer SC – BW Witten-Annen 1:2
(25:20 / 13:25 / 8:15)

TG Rote Erde Schwelm – BW Witten-Annen 0:2
(13:25 / 16:25)
1
Einem Mitglied gefällt das:
1 Kommentar
46
Dirk Lueg aus Schwelm | 23.04.2013 | 14:42  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.