Celloherbst am Hellweg zu Gast in Schwerte

Anzeige
Mit 35 Konzerten in 20 Städten an 60 Tagen ist der „Celloherbst am Hellweg“, der 2004 vom „Kultur- kreis der Unnaer Wirtschaft e.V.“ ins Leben gerufen wurde, nicht nur das größte Musik-Festival im östlichen Ruhrgebiet, sondern auch international eines der vielseitigsten Cellofestivals. Ob Cello in Schlössern, in Kirchen, im Lichtkunstzentrum oder in der Fabrikhalle – die Vielseitigkeit des Festivals zeigt sich nicht nur in seiner musikalischen Bandbreite, sondern auch in seinem umfassenden regionalen Spektrum.

Nicht weit von der Ruhr entfernt begeben sich am 30. November Jens Naumilkat und Lutz Gerlach mit ihrem Programm auf eine musikalische Reise: "Vom Wasser … zur Quelle" des menschlichen Gefühls. Die "Ausrüstung" der beiden Künstler besteht aus fundiertem musikalischen Können und allen möglichen zeitgemäßen Musikstilen zwischen klassischer Tradition, Jazz und Moderne.

Der Cellist Jens Naumilkat gehört seit mehreren Jahrzehnten zu den Ausnahmemusikern auf seinem Instrument und ist in der klassischen Literatur genauso wie im Jazz zu Hause. Er arbeitete mit klassischen Orchestern und Kammermusikbesetzungen, spielte auf Jazzfestivals und ist auf zahlreichen CD-Produktionen u.a. mit Mikis Theodorakis und Maria Fanrathouri zu hören. Mit dem Deutschen Filmorchester gastierte Jens Naumilkat auch im Rahmen der "Oscar-Verleihung" in den USA.

Der Pianist und Komponist Lutz Gerlach veröffentlichte weltweit mehr als 50 CD-Produktionen und Notenbände mit eigenen musikalischen Projekten. Die Fachzeitschrift "PianoNews" bezeichnet ihn als "jazzbeeinflussten Romantiker, der sein Publikum in andere Klangwelten, ja sogar Traumwelten entführt". "Gute Musik sollte harmonisch sein und von Anfang bis Ende fließen" (Konfuzius). Kein anderer Satz könnte das Konzertprojekt von Gerlach & Naumilkat besser beschreiben.

Am 23. November 2016 gastieren Jens Naumilkat (Violoncello) & Lutz Gerlach (Flügel & Synthesizer) im Haus Villigst, Iserlohner Straße 25, | 58239 Schwerte. Das Konzert beginnt um 17 Uhr.

Karten gibt’s u. a. im Vorverkauf in der Schwerter Ruhrtalbuchhandlung (Tel. 02304 18040).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.