Die Galerie der Stadtbücherei präsentiert:

Anzeige

„15 Jahre Malerei
– Rückblick und Ausblick“

Aquarelle
von
FRANZ-JOSEF BENDA

AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG
Donnerstag
3. März
19.00 Uhr
Stadtbücherei Schwerte
Hagener Straße 7

Viele Jahre war Franz-Josef Benda in der Theorie verhaftet, besuchte Museen, sammelte Bildbände und Kataloge und nennt bis heute eine kleine Bibliothek mit 400 Büchern zur Malerei sein eigen.
Im Jahr 2000 nahm der Gedanke, auch selbst zu malen, Gestalt an.
Die Erinnerung an einen früheren Menorca-Urlaub hatte ihn nicht losgelassen und wurde zu Papier gebracht.

Damals wie heute arbeitet Franz-Josef Benda nach dem gleichen Muster: Eine Idee wird mit Bleistift gezeichnet, davon wird eine Tuscheskizze angefertigt und hernach das Aquarell gemalt.
Die Techniken dazu hat er sich aus der Theorie heraus erarbeitet und ist bis auf den Besuch von zwei oder drei Malkursen an der VHS Schwerte Autodidakt geblieben.

Franz-Josef Benda malt vorwiegend Gegenständliches.
Seine Inspiration findet er im Alltag, im Urlaub, beim Besuch von Ausstellungen oder im Umgang mit Menschen.

Obwohl der Maler nur ungefähr jedes 3. selbst angefertigte Aquarell aufbewahrt hat, umfasst seine Sammlung mittlerweile rund 400 Tuscheskizzen und 200 Aquarelle.
Nach 15 Jahren kreativen Schaffens wagt er jetzt den Schritt in die Öffentlichkeit und stellt seine Bilder in der Stadtbücherei Schwerte zum ersten Mal aus.

Die Ausstellung ist bis zum 2. April 2016 zu sehen.

ÖFFNUNGSZEITEN

MO: geschlossen
DI-FR: 10.00 - 12.00 Uhr und 14.30 - 18.00 Uhr
SA: 10.00 - 13.00 Uhr
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.