"Italienische Nacht" - Operettenbühne entführt in das Land der Sonne

Anzeige
Bei der Operettenbühne im Elsebad nimmt die Besucher mit nach Italien. Archivfoto: pr

Eine "Italienische Nacht" erwartet die Besucher der "Schwerter Operettenbühne" am 16. Juli im Elsebad.

Sechs verschiedene Programme der "Schwerter Operettenbühne" unter der Direktion von Gunther Gerke sind bisher über die mit grünem Kunstrasen belegten "Bretter, die die Welt bedeuten" des Elsebades gegangen. Allesamt mit steigenden Zuschauerzahlen und stets bei trockenem Himmel.

Premiere 2010

Unvergessen allerdings bleibt sowohl bei den Zuschauern wie auch bei den Akteuren das erste Gastspiel im Jahre 2010, als die Schwerter Operettenbühne bei tropischen Temperaturen ihre Kultschlager-Revue "Das ist Italia" präsentierte. Die Atmosphäre der in Vollmondlicht getauchten Anlage war einzigartig, und heute noch schwärmen alle Beteiligten davon. Immer wieder wurde die Bitte an die Veranstalter des Elsebades herangetragen, diese "Italienische Nacht" doch noch einmal zu wiederholen.

Erinnerungen an bekannte Namen

In diesem Jahr, am Samstag, den 16. Juli um 20.30 Uhr, ist es soweit, und die Künstler der „Schwerter Operettenbühne“ lassen ihr Publikum auf der Nostalgiewelle endlich wieder ins Land der Sonne schippern. Zurück in die Zeit von solch großartigen Interpreten wie Rita Pavone und Adriano Celentano, Conny Froboess und Peter Kraus oder Caterina Valente und Silvio Francesco, als die ersten Deutschen mit Pulverkaffee und Wolldecken ausgerüstet, mit ihrem himmelblauen Käfer über die Alpen juckelten, um spätestens in Nicolinos Taverne die ersten Spaghetti al dente zu knabbern. Die Damen können sich auf „Mandolinen und Mondschein“ mit „Zwei kleinen Italienern“ freuen. Auf die Herren warten bereits Rosanina, die rassige Tochter des Wirts, sowie Tina und Marina und jede Menge „Chianti-Wein“. Wenn es „Volare... oho“ oder „Bella, bella, bella Marie“ vom Musikpavillon schallt und das erweiterte Ensemble bei „Tintarella di Luna“ die Piazza zum Swingen bringt, dann sind neben Gunther Gerke wieder die beliebten Solisten der „Schwerter Operettenbühne“: Martin Badist, Nils Jacobi, Thorsten Bartke, Michael Blaschzyk, Reinhild Murawski-Topel und Krystyna Nehring in ihren stilechten Kostümen losgelassen.
Als besonderes Bonbon ist die bekannte Sopranistin Astrid Gerdsmann an diesem Abend als Gast mit von der Partie. Die klassisch ausgebildete Sängerin wird sowohl solistisch als auch mit Gerke im Duett, Einlagen aus der Welt der populären italienischen Klassik darbieten.
Karten für das Open-Air-Konzert der Operettenbühne gibt es für 12 € im Vorverkauf ab sofort bei Lotto Krieter / Ergste, Frischemarkt / Villigst und an der Elsebad-Kasse.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.