Tempelfest endet mit Umzug

Anzeige
Elf Tage dauerte das Tempelfest der Hinduistischen Gemeinde Schwerte, das am Sonntag mit einer feierlichen Prozession zu Ehren der Göttin „Sri Kanakathurka Ampal“ endete. Die Prozession führte über Nebenstraßen rund um den Tempel an der Robert-Koch-Straße.

In farbenfroher Trachtenkleidung zogen Männer und Frauen einen prächtigen Wagen – begleitet mit traditioneller Musik, Tänzern und singenden Frauen mit Opferschalen. Die Tänzer (Kavadi-Tänzer) trugen Widerhaken im Rücken, an denen Seile befestigt waren, die wiederum von Begleitern geführt wurden. Geschultert hatten sie dabei ein geschmücktes Götterbild. In ihre Reihen einbezogen hatte die Hinduistische Gemeinde Schwerte Heinrich Böckelühr (Schwertes Bürgermeister) und Ulrich Bartscher (Sparkasse Schwerte), die die Prozession begleiteten.

Die Fotostrecke zeigt Bilder vom Umzug.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.