Verabschiedung von Kurt Ehrke aus dem Presbyteramt - Festgottesdienst im Paul-Gerhardt-Haus

Anzeige
Kurt Ehrke Bild: teamdesign schwerte

Am 24. März ist Kirchmeister Kurt Ehrke auf eigenen Wunsch aus dem
Presbyterium ausgeschieden. Kommenden Sonntag, am 14. April, wird
im Rahmen eines Gottesdienstes im Paul-Gerhardt-Haus, Schwerte
(11.00 Uhr) Herr Kurt Ehrke aus seinem Amt als Presbyter der
Evangelischen Kirchengemeinde Schwerte verabschiedet.

„Neun Jahre sind genug“, so sein Eindruck, „jetzt müssen andere den Karren weiterziehen“.Resultierend aus diesem Schritt hat Herr Ehrke alle weiteren kirchlichen Ämter, die er über die Gemeindegrenzen hinweg innehatte, ebenso
niedergelegt. Den Rückzug „von der Basis“, also die Verabschiedung aus
dem Presbyteramt, nimmt die Kirchengemeinde zum Anlass, in einem
festlichen Gottesdienst Herrn Kurt Ehrke von seinen Presbyterpflichten zu
entbinden und seine große Leistung für die Kirchengemeinde zu würdigen.
Die Gemeinde und Weggefährtinnen und -gefährten, die seine Arbeit über
die Jahre hinweg begleitet haben, sind zu diesem Gottesdienst und dem
sich anschließenden Empfang herzlich willkommen.

Neuer Kirchmeister und stellvertretende Kirchmeisterin gewählt

Inzwischen fand auf einer Sondersitzung des Presbyteriums am 8. April
die Wahl eines neuen Kirchmeisters statt. In geheimer Abstimmung wurde
Herr Ulrich Halbach einstimmig zum neuen Kirchmeister gewählt. Zur
stellvertretenden Kirchmeisterin wurde – ebenfalls einstimmig – Frau
Bianca Dausend gewählt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.