WEIBSBILDER-ABEND = abwechslungsreich - rockig - unterhaltsam - kulinarisch - informativ!!!

Anzeige
Ina Wohlgemuth....

Die
Rockband
„Kollektiv WortRock“
mit Frontfrau
INA WOHLGEMUTH
begeisterten die
„Weibsbilder“ in der
Rohrmeisterei.



Begleitet wurde sie von einem hervorragenden Gitarristen – Ziggi Horn -, dem beein-
druckenden spielenden und „sprechenden“ Drummer – Volker Spitz - und einem
jungen großartigen – Pelle Spitz – am Bass.

Bekannte Ohrwürmer aus der Musikgeschichte – die Ina Wohlgemuth in zeitkritischer
und humorvoller Art „umgetextet“ hatte, trug sie mit ihrer klangvollen Stimme vor.
Themen waren u.a. die reale Arbeitswelt von Frauen und Männern, Verhaltensregeln, Tipps zum erklimmen der Karriereleiter und wie werde ich zur Führungskraft.
Dazwischen gab uns Ina Wohlgemuth Kostproben aus ihrem Programm „Von Männern lernen, heißt siegen“.
SUPER....und das es allen gut gefallen hatte, zeigte der grandiose Applaus am Ende des musikalischen Teils an diesem Abend.

Kulinarisch wurden die Frauen mit gegrilltem Gemüse mit Rucola, Blumenkohlcreme-
suppe mit Muskatsahne, Rotbarsch im Backteig auf Kartoffel-Gurkensalat, Hirschgulasch in Preiselbeer-Pilzrahmsauce mit Kartoffelcrepes-Roulade und Milchreis mit Kirschkompott verwöhnt.
Das Team um Samuel Santos servierte diese köstlichen Speisen und die Getränke.

Im Interview stellte sich KATJA STRÄHLE den Fragen der Gleichstellungsbeauftragten
der Stadt Schwerte, BIRGIT WIPPERMANN.
Katja Strähle erzählte von ihrem beruflichen Werdegang, ihrer Arbeit bei der Wirtschafts-
förderung im Kreis Unna, über bereits erzielte Erfolge. Sie setzt sich dafür ein, dass im lokalen und regionalen Umfeld die Lebens- und Arbeitsbedingungen für Familien verbessert werden. Betrieblich unterstützte Kinderbetreuung für eine bessere Bedingung der Frauenerwerbstätigkeit. Die Großtagespflege, die es auch in Schwerte demnächst geben wird, ist ein weiterer Schritt. Es gibt noch viel zu tun.
Dank an Katja Strähle für dieses interessante, aufschlussreiche und informative Interview.

Vor den „Weibsbilder“ ist nach den „Weibsbilder“!!!!!
Der nächste Termin ist der 22. März 2016.

SUZANNE BOHN, die beliebte Expertin in Sachen Frauenbiografien bei dieser Veranstaltung, stellt in gewohnt temperamentvoller Manier Benoite Groult, eine der bedeutendsten und klügsten französischen Zeitzeuginnen im 20. Jahrhundert vor.
Im Interview stellt sich Beate Schwietz, Schwertes erste weibliche Stadtarchivarin, den Fragen von Birgit Wippermann.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.