Aufräumen in Ergste

Anzeige
Zur 31. Aufräumaktion in Ergste trafen sich die fleißigen Helfer am ersten Samstag im März auf dem Parkplatz von St. Monika. (Foto: CDU Ergste)
Zu einer neuerlichen Aufräumaktion hatte die CDU Ortsunion Ergste am ersten Samstag im März eingeladen. Seit 31 Jahren wird diese Aktion in jedem Frühjahr durchgeführt. Vier der eifrigen Sammler hatten sich bereits tags zuvor den Pendlerparkplatz an der A45 vorgenommen und dort für einen sauberen Platz gesorgt.

Am Tag des Aufräumens dann, trafen sich 36 Helfer auf dem Parkplatz von St. Monika in Ergste, um den Schwerter Ortsteil vom Wohlstandsmüll zu befreien. Was die Helfer zutage förderten und entsorgten, kann getrost mit "das gibt’s nicht" umschrieben werden. Angefangen von achtlos weggeworfenen Plastikteilchen über dann doch wohlweislich und wissentlich entsorgte Reifen bis hin zu Tüten und Glasflaschen reichte das Spektrum. Insgesamt sammelten die fleißigen Hände 13 Kubikmeter Bauschutt, jede Menge Abfall, sowie 4 alte Autoreifen ein.

Zur Mittagszeit versammelten sich die fleißigen Helfer im Gemeindezentrum von St. Monika, tauschten sich aus und ließen sich Erbsensuppe, Kuchen zum Nachtisch und Erfrischungsgetränke nach getaner Arbeit schmecken.

Hans -Georg Rehage, der Vorsitzende der Ortsunion, bedankte sich zum Schluss der Aktion bei den fleißigen Helfern und Flüchtlingen mit Paten, aber auch bei der Stadt Schwerte, die mit Handschuhen, Zangen und einem großen Container zum Abtransport des Mülls zum Gelingen der Aktion beigetragen hatte, unter anderem mit den Worten: „Bis zum nächsten Jahr!"
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.