Der etwas andere Jahresrückblick 2012 in Schwerte. Teil 2, Juli bis Dezember 2012.

Anzeige
    Schwerte: stadtgebiet | Der Jahresrückblick will und kann keinen Anspruch auf Vollständigkeit erheben. Es ist nur die Sicht eines Bürger auf die Ereignisse 2012 in Schwerte.

August 2012

a.) Eröffnung der K10N, offiziell auch Am Eckey genannt. Am 24.08.2012 wurde die K10 N feierlich eröffnet ( Bild - Nr. 2 - 6 ). Ohne den Kreis Unna wäre dies wohl nicht möglich gewesen. Die K10N/Am Eckey entlastet den Verkehr auf der Heidestrasse um ca. 13%. Viele Anwohnerinnen und Anwohner der Heidestrasse hatten mit mehr Entlastung gerechnet bzw. sich gewünscht.

b.) Eröffnung des Schwerter Tierheim. Am 25.08.2012 wurde das neue Tierheim in Schwerte eröffnet und ein Sommerfest gefeiert ( Bild - Nr. 7 - 8 ). Man möchte schreiben, endlich gibt es für die Tiere im Tierheim vernünftige Voraussetzungen für eine artgerechte Unterbringung. Dem Tierschutz in Schwerte ein herzliches Dankeschön.

September 2012

a.) XXL Fahrradtag der Ruhr Nachrichten ( Bild - Nr. 9 - 25 ). Eine gute Idee der Ruhr Nachrichten zum Thema Fahrrad in Schwerte. Man möchte fast schreiben, natürlich fand der XXL Fahrradtag ohne Beteiligung von Bürgermeister Heinrich Böckelühr statt. Auch ohne Bürgermeister Heinrich Böckelühr war es eine gelungene Veranstaltung und bringt hoffentlich das Thema Fahrrad in Schwerte nach vorne.

b.) Blaulichttag in Schwerte ( Bild - Nr. 24 - 27 ). Es war schon sehr beeindruckend, welcher Beitrag ehrenamtlich von der freiwilligen Feuerwehr, dem DRK, THW usw. usw. für die Schwerter Bevölkerung geleistet wird.

c.) Pannekaukenfest 2012, eine Erfolgsgeschichte setzt sich fort ( Bild - Nr. 28 - 30 ). Wermutstropfen, auch im Jahr 2012 benötigte Bürgermeister Heinrich Böckelühr beim Fassanstich mehr " Schläge " ( drei ) als OB Ude ( zwei ) beim Fassanstich auf dem Oktoberfest in München. Ob hier der Unterschied zwischen einem Oberbürgermeister und einem Bürgermeister deutlich wurde, möchte ich nicht beurteilen.

Oktober 2012

a.) Einweihung der Lichtskulptur ( Bild - Nr. 31 ) im Landschaftspark der Rohrmeisterei. Der Landschaftspark der Rohrmeisterei ist um eine Attraktion reicher und hat jetzt eine Lichtskulptur.

November 2012

a.) Einweihung der neuen Beleuchtung in der Unterführung am Bahnhof ( Bild - Nr. 32 - 39 ). Ich habe bis heute nicht verstanden, warum soviel " Getöse " um die neue Beleuchtung in der Unterführung am Bahnhof gemacht wurde. Ich empfinde eine vernünftig ausgeleuchtete Unterführung als eine Selbstverständlichkeit und muß nicht extra erwähnt werden. Schließlich hat eine Stadtverwaltung auch eine Fürsorgepflicht für den Bürger und sollte sogenannte " Angsträume " vermeiden. Für mich brachte es eine Bürgerin auf den Punkt : Jetzt schließen die in Schwerte elf Spielplätze und wollen die in der Unterführung am Bahnhof durch die Lichtillumination " Disco spielen ? Wer braucht denn wirklich buntes Licht in einer Unterführung ?

b.) Die Laternen in der Fußgängerzone Hüsingstrasse sind im oberen Bereich beschädigt. Ja viele Laternen in der Hüsingstrasse sind im oberen Bereich und nicht am Fundament beschädigt. Ein weiser älterer Bürger erklärte es wie folgt. Der Volksmund sagt ja auch, der Fisch stinkt immer erst am Kopf und nicht an der Flosse.

c.) Ist Schwerte überaltert und überschuldet ? Fakt ist, Schwerte liegt beim Altersdurchschnitt der Bevölkerung auf Platz 23, von insgesamt 396 Kommunen in NRW und ist eine von 34 Kommunen im Stärkungspakt Stadtfinanzen in NRW. Leider keine wirklich rühmlichen Plazierungen, die auch keinen Anlass zur Freude für die Zukunft machen.

d.) 11 Spielplätze werden in Schwerte geschlossen. In Worten, elf Spielplätze werden in Schwerte geschlossen. Diese Maßnahme ist sicher keine Steigerung der Attraktivität von Schwerte für junge Familien mit Kindern. Ähnlich sieht es leider auch mit dem Arbeitsplatzangebot und bezahlbarem Wohnraum für junge Familien in Schwerte aus. Die CDU in Schwerte ist auf einem guten Weg, weil es die " normale " CDU und die " Senioren - Union " in Schwerte gibt. Leider ist mir der Unterschied zwischen der " normalen " CDU und der " Senioren Union " nicht deutlich. Gehört Bürgermeister Heinrich Böckelühr zur " normalen " CDU oder schon " Senioren - Union " ?

e.) In der Lokalpresse groß angekündigt, Säuberungsaktion am und im Schwerter Bahnhof, mit Entfernung von Graffiti usw. ! Am 05.11.2012 fand die Säuberungsaktion, unter Mitwirkung von Bürgermeister Heinrich Böckelühr und dem 1. stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Paul, im und am Schwerter Bahnhof statt. Als ich am 07.11.2012 auf dem Bahnsteig stand, wollte ich meinen Augen nicht trauen, weil ich am Bahnhofsgebäude ( Bild Nr. 40 - 43 ) immer noch Graffiti sah. Kann man sich jetzt auch nicht mehr auf den Bürgermeister Heinrich Böckelühr und den 1. stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Paul verlassen ?

Dezember 2012

a. ) Der Verkehrsversuch Klusenweg ist beendet. Was bleibt nach dem Verkehrsversuch Klusenweg ( Dauer von Januar bis Dezember 2012 ) für den Bürger übrig ? Das Einbahnstraßenschild wird vom Klusenweg, Höhe Agnes - Miegel - Strasse an den oberen Klusenweg, vor die Unterführung der Autobahn A1 versetzt. Wenn ich das Verhalten der Bürger/innen im Wohnquartier richtig verstehe, wird der Ärger in Zusammenhang mit dem Verkehrsversuch im Wohnquartier weitergehen, denn es haben sich richtige " Gräben " aufgetan. In Zukunt steht dann ein Verkehrsschild einsam am Wald und wartet auf Verkehrsteilnehmer die es beachten. Navigationsgeräte können den neuen Standort des Verkehrsschild noch nicht berücksichtigen. Ob dieses Ergebnis des Verkehrsversuch die Mühe, den Ärger und den finanziellen Aufwand wert waren, wird die Zukunft zeigen oder auch nicht.



Fazit :

Ich als Bürger würde mich auch 2012 getäuscht fühlen, wenn ich 2009 bei der Bürgermeisterwahl Heinrich Böckelühr wegen der Aussagen sozial, bürgernah und zukunftsfähig gewählt hätte. Gerade die Gebührenerhöhungen die in der Ratssitzung am 13.06.2012 beschlossen wurden, empfinde ich für die Bürger als sehr belastend. Auch halte ich die Schließung von 11 ( in Worten elf ) Spielplätzen in Schwerte für nicht zukunftsfähig. Nach 13 Jahren Bürgermeister Heinrich Böckelühr ( CDU ) hat es Schwerte beim Altersdurchschnitt der Bevölkerung auf Platz 23, von insgesamt 396 Kommunen in NRW geschafft und ist eine von 34 Kommunen im Stärkungspakt Stadtfinanzen in NRW. Also keine wirklich rühmlichen Plazierungen in NRW und ich würde nach meinem Empfinden für diese Leistung von Bürgermeister Heinrich Böckelühr die Note " ungenügend " ( schlechter geht ja leider nicht ) vergeben. Ja und da war in Schwerte noch die " Volkspartei " CDU mit ca. 400 Mitgliedern bei ca. 48.000 Einwohnern. Heisst, die " Volkspartei " CDU hat weniger als 1 % Mitglieder in der Schwerter Bevölkerung. Jetzt ist der nette Herbert Dieckmann für die CDU mit 72 Jahren in den Rat der Stadt Schwerte nachgerückt. Ich hätte ihm seinen Ruhestand gegönnt, weil ich unter zukunftsfähig was anderes verstehe. Reaktiviert die CDU in Schwerte jetzt auch noch Rudi Pohl ? Setzen sich dann Herbert Dieckmann und Rudi Pohl für die Wiedereröffnung der elf geschlossenen Kinderspielplätze wieder ein ? Wie ich der Lokalpresse entnehmen durfte, ist Bürgermeister Heinrich Böckelühr auf seinem Weg zur Arbeit ein Haus an der Hörder Strasse aufgefallen. Dies wird in Verbindung mit " Hausfrauensex " erwähnt. Man stelle sich vor, wir hätten in Schwerte ein wirkliches funktionierendes Verkehrskonzept ( ohne Stau auf der Hörder Strasse, den es gefühlt schon seit mindestens 20 Jahren gibt ) ob dann Bürgermeister Heinrich Böckelühr auch dieses Haus aufgefallen wäre ? Schwerte ich mache mir ernsthafte Sorgen um dich, was ist nur nach einer Amtszeit von 13 Jahren Bürgermeister Heinrich Böckelühr aus dir geworden ? Was mir für die Zukunft Hoffnung macht, 2015 sind wieder Bürgermeisterwahlen in Schwerte und dann bietet sich nach meinem Empfinden die Möglichkeit " Fehler " aus der Vergangenheit zu korrigieren. Schwerte braucht eine Perspektive für die Zukunft, auch weil " Landadel " und " Gutsherrenart " out und Geschichte sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.