Ehrungen für Jubilare

Anzeige
Bürgermeister Heinrich Böckelühr, Ulrike Schulte, Gerhard Krawczyk, Katja Kordt und die Personalratsvorsitzende Linda Schmidt arbeiten schon lange zusammen. (Foto: Stadt)
Schwerte: Rathaus |

Gleich drei Beamte der Stadt Schwerte feierten jetzt im Rahmen einer Feierstunde im Rathaus ihr 25- bzw. 40-jähriges Dienstjubiläum. Bürgermeister Heinrich Böckelühr würdigte die Verdienste seiner Mitarbeiterinnen und seines Mitarbeiters.

Katja Kordt trat am 1. August 1990 in den Dienst der Stadt Schwerte als Stadtassistentanwärterin. Nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erfolgte zunächst ein Einsatz in den Bereichen Hochbau, Soziales, Baubetriebshof, Wahlen und Kasse. In den Jahren 1998 bis 2001 absolvierte Katja Kordt eine Ausbildung für den gehobenen nichttechnischen Dienst (Modellstudiengang „Verwaltungsbetriebswirtschaftslehre“).
Nach Tätigkeiten im Bereich Steuern und Finanzen ist Katja Kordt seit Mai 2008 beim Baubetriebshof in dem Sachgebiet Verwaltungsleistungen für den Gesamtbetrieb eingesetzt.

Datenpflege

Zu ihren Aufgaben zählen Haushalts-, Finanz- und Investitionsplanungen, die Bearbeitung der Kassen- und Rechnungsangelegenheiten, Abschluss der Ergebnis- und Finanzrechnung sowie die interne Leistungsverrechnung.
Sie ist zuständig für die Verwaltung der Friedhöfe, Abrechnung der Bestattungen und Datenpflege. Darüber hinaus gehört die Mitwirkung und Bearbeitung von Personal- und Organisationsangelegenheiten des Bereichs zu ihren Tätigkeiten.
Gerhard Krawczyk kam am 1. August 1975 zunächst als Verwaltungspraktikant zur Stadt Schwerte. Nach erfolgreichem Abschluss der Inspektorenausbildung war Gerhard Krawczyk im damaligen Hauptamt eingesetzt und war zuständig für Angelegenheiten des Rates und der Gemeindeverfassung, Öffentlichkeitsarbeit und die Mitarbeit bei Repräsentationsaufgaben.
Forstangelegenheiten
Nach einem Einsatz im Sozialamt wurde Gerhard Krawczyk 1992 stellvertretender Leiter und nach einem Studium der Betriebswirtschaft an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Bochum mit dem Abschluss zum Dipl.-Betriebswirt im Mai 1996 Leiter des Baubetriebshofes. Ein Schwerpunkt war zunächst die Verlagerung des Bauhofs, die Erweiterung der Aufgaben durch die Neuorganisation des ehemaligen Tiefbauamtes und die Verlagerung der Forstangelegenheiten.
Zu Gerhard Krawczyks Tätigkeiten zählt neben der Leitungsfunktion die Festlegung von Zielen für den Betrieb, die Sicherstellung der Wirtschaftlichkeit mit Einsatz betriebswirtschaftlicher Instrumente, das betriebliche Rechnung- und Finanzwesen sowie die Beschaffung von Fahrzeugen und Großgeräten.
Fachdienstleiterin
Ulrike Schulte trat am 1. August 1972 als Verwaltungspraktikantin in den Dienst des damaligen Amtes Westhofen. Nach erfolgreichem Abschluss ihrer Inspektorenausbildung erfolgte der Einsatz als Sachbearbeiterin und stellvertretende Leiterin des damaligen Stadtentwicklungsamtes.
Von 1989 bis 1997 war Ulrike Schulte Sachbearbeiterin im Bereich Stadtplanung und Bauordnung. Hier war Ulrike Schulte für allgemeine Verwaltungs- und Haushaltsangelegenheiten sowie Schriftführungen zuständig.
Im Jahre 2002 erfolgte die Bestellung zur stellvertretenden Leiterin des Bereichs Bauordnung und im Oktober 2007 wurde sie Leiterin des Bereichs Schule, Sport und Hochbau.
Seit dem 1. Januar 2010 ist Ulrike Schulte Leiterin des Fachdienstes „Schule, Sport und Zentrales Immobilienmanagement.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.