"Für jeden etwas dabei"

Anzeige
Viel los ist am Sonntag wieder in Schwerte (Foto: Paulitschke)
Schwerte: Innenstadt | Ganz Schwerte ist am Wochenende auf den Beinen. Die Geschäfte öffnen am Sonntag von 13 bis 18 Uhr. Schwertes Autuhäuser präsentieren Neuheiten und weitere Hingucker. Es ist Auto-Frühling. Und in Schwerte locken noch weitere Parallel-Veranstaltungen.

Peter Rienhöfer, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, erklärt, was am Sonntag wichtig ist und auf sich alle freuen dürfen.

Verkaufsoffener Sonntag und Autofrühling, dazu Maikirmes und Kinderfest. Was macht diese Kombination so reizvoll?
Der Reiz dieser Kombination ist, dass quasi für jeden etwas dabei ist, egal, welches Alter oder welche Leidenschaft er oder sie hat. Die Kinder spielen an der Rohrmeisterei, während sich der Vater das neue Traumauto aussucht und die Mutter ihr x-tes Paar Schuhe kauft. Gemeinsam kann die Familie dann den Tag auf der Kirmes ausklingen lassen.

Was planen die Schwerter Geschäfte?
Die Sparda Bank ist beispielsweise mit einem Informationsstand direkt vor der Filiale vertreten. Zu begutachten gibt es das Sparda-Polo, es wird ein Gewinnspiel geben.
Die Eltern der Lenningskampgrundschule sind fleißige Bäcker. Neben dem regelmäßigen Kuchenverkauf in der Schule präsentieren sie ihr Können mit einem Verkaufsstand vor der Ruhrtal-Buchhandlung in der Hüsingstraße.
Auf dem Werner-Steinem-Platz wird kräftig getanzt. Die Schwerter Tanzschule Thiele präsentiert jeweils um 14, 15 und 16 Uhr ein Bühnenprogramm mit den neusten Tanztrend. Bis zum Postplatz wo Ford Pflug seine Neuheiten präsentiert, reihen sich Wagen an Wagen, allesamt die Neuesten ihrer Art. Über 100 Neuwagen lassen diesmal das Herz der Interessenten höher schlagen.

Worauf freuen Sie sich persönlich an diesem Tag besonders?
Ich persönlich freue mich auf mein fünfjähriges Firmen- Jubiläum, das wir mit unseren Kunden am Sonntag feiern.

Wie wichtig ist solch ein Tag auch, um auswärtige Besucher auf Schwerte neugierig zu machen?
Der Tag ist dafür sehr wichtig, viele Kunden kommen an den Sonntagen von außerhalb und schätzen unsere Einkaufstadt mit Herz, gerade weil viele Inhaber selber mit Herz den Kunden beraten und zur Seite stehen.

Wie kommen Besucher der Stadt am besten ins Zentrum? Wo können Sie parken?
Wir bitten die Schwerter, die fußläufig die Stadt erreichen können, zu Fuß zu kommen. Da an solch stark frequentierten Tagen wie diesen das Straßen-Netz der Innenstadt schnell an der Belastungsgrenze ist.
Die Parkhäuser am Werner- Steinem-Platz und unter dem Markt melden meist noch freie Kapazitäten. Wir bitte zu berücksichtigen, dass die Bahnhofstraße sowie die Rathausstraße und der Postplatz wegen des Autofrühlings gesperrt ist. Der obere Teil der Goethestraße ist wegen der Kirmes gesperrt.Wir freuen uns auf viele Besucher.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.