Gudrun S. in 58239 Schwerte/Stadt ohne Herz, Menschlichkeit und Menschenwürde?ist tot.

Anzeige
Schwerte: stadtgebiet | Am morgigen Tag gibt es eine Trauerfeier für Gudrun S., die am 20.03.2013 in 58239 Schwerte / Hansestadt an der Ruhr verstorben war. Es war die ganze Zeit sehr bedrückend, jetzt überwiegt aber die Erleichterung, dass es doch noch eine Trauerfeier für Gudrun S. gibt. Es kam bei mir auch wieder die Frage hoch, welche Bedeutung haben eigentlich die Begriffe " Menschenwürde " und " sozial " in der Bundesrepublik Deutschland ?

Gudrun S. war eine 69 jährige Frau, die es im letzten Jahr ihres Lebens nicht wirklich leicht hatte und unter sehr schwierigen bzw. auch menschenunwürdigen Bedingungen leben musste. Ja es war in ihrem Leben was schief gelaufen, aber ist das nicht auch menschlich, und es gab eine Zwangsräumung. Über die Notwendigkeit der Zwangsräumung müsste man sicher auch sachlich diskutieren um eine Wiederholung in der Zukunft zu vermeiden.

Sie " landete " dann in einem städtischen Haus in Schwerte. Ja, sie hatte auch Glück, weil es im Vergleich zu den Vorjahren Türen in der Wohnung gab und sie im Winter nicht wirklich frieren musste. Auch musste sie nicht aus dem Schlauch duschen und hatte einen Briefkasten. Die Wohnung war bei ihrem Bezug auch nicht vermüllt, wie in der Vergangenheit auch schon mal üblich und hatte schließbare Fenster. Vielleicht darf man das auch alles erwarten, weil ihr von der Stadt Schwerte ca. 12,93 Euro pro Quadratmeter Wohnfläche warm berechnet wurden.

Da war sie nun in ihrer neuen Wohnung, ohne Krankenkasse, ohne Kühlschrank, ohne Herd, ohne Fernseher, ohne Radio, ohne Grundsicherung und ohne Gardinen vor den Fenstern. Ja, sie hat diese Umstände über Wochen und Monate mit Würde ertragen. Nach vielen Monaten wurde es dann besser und sie bekam eine Krankenversicherung, Grundsicherung, eine Küche ( bis zu dem Zeitpunkt hatte sie nur eine Spüle ), ein Radio, einen Fernseher und am 19.03.2013 bekam sie auch einen Kühlschrank. Über den Kühlschrank hat sie sich am meisten gefreut, leider ist sie am nächsten Tag verstorben. Die geschilderten Umstände waren der Fachabteilung Soziales der Stadt Schwerte bekannt, weil sie die Zwangsräumung begleitet hat.

Dankbar bin ich für viele Gespräche mit ihr und das es mir gelungen ist, dass sie wieder das Lachen lernte. Natürlich haben diese Umstände unter denen sie leben musste, bei mir eine sehr große Nachdenklichkeit erzeugt. Wir sprachen auch häufig über Bürgermeister Heinrich Böckelühr ( CDU ), der die Gesamtverantwortung für die Stadtverwaltung in Schwerte trägt und seine Worte - " sozial, bürgernah und zukunftsfähig " - im Kommunalwahlkampf 2009. Das die auch solche Lebensumstände wie bei Gudrun S. bedeuten konnten, war uns beiden sachlich nicht nachvollziehbar. Wir waren uns auch nicht sicher, ob die Väter des Grundgesetz dies in Artikel 1 mit Menschenwürde meinten. Und doch existierten diese Zustände 2012/ 2013 real in der Bundesrepublik Deutschland, hier in 58239 Schwerte / Hansestadt an der Ruhr. Leider weiß ich nicht, ob solche Zustände auch im aktuellen Armutsbericht der Bundesregierung berücksichtigt sind und ob es sich um einen Einzelfall oder doch einfach nur um Normalität handelt. Auch beschäftigte uns häufig die Frage, wer in der Politik real wirklich noch für Werte wie sozial, bürgernah und zukunftsfähig eintritt, oder ob es sich immer nur um Absichtserklärungen handelt ?

Ich hätte Gudrun S. gewünscht, dass ihr die Erfahrungen, die sie die letzten ca. 12 Monate in ihrem Leben sammeln musste, erspart geblieben wären.

In Gedenken an Gudrun S., du bist trotz allem was du ertragen musstest, ein toller und lieber Mensch geblieben.


Update : Gudrun S. hat am 23.04.2013 eine menschenwürdige Trauerfeier bekommen. Meine persönliche Nachdenklichkeit wird mich wohl in meinem weiteren Leben begleiten. Natürlich war Bürgermeister Heinrich Böckelühr ( CDU ) und der 1. Beigeordnete Hans - Georg Winkler ( Sozialderzernent ) nicht bei der Trauerfeier anwesend, obwohl der Termin bekannt war. Nee was ist es kalt in der Bundesrepublik Deutschland geworden und da meine ich nicht die Temperaturen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.