In den Schwerte Ruhrwiesen: Hunde an der Leine führen

Anzeige
Bedingt durch die jetzt wärmer werdende Zeit kann es auf den Rad- und Fußwegen in den Ruhrwiesen vermehrt zu Konflikten und Auseinandersetzungen zwischen Hundehaltern, Spaziergängern und Fahrradfahrern kommen wegen nicht an der Leine geführter bzw. freilaufender Hunde, teilt das Schwerter Rathaus mit.

Die Stadt Schwerte ruft alle Benutzer der Wege zur gegenseitigen Rücksichtnahme auf und weist darauf hin, dass Hunde „aller Größenordnungen“ so zu halten, zu führen und zu beaufsichtigen sind, dass von ihnen keine Gefahr für Leben oder Gesundheit von Menschen oder Tieren ausgeht. Auf Verkehrsflächen und in Anlagen außerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile hat der Hundehalter sicherzustellen, dass der Hund in seinem Einwirkungsbereich bleibt und Dritte nicht durch Anspringen, Nachlaufen, Beschnuppern oder ähnliches belästigt werden.

In den Ruhrauen wird daher dringend empfohlen, Hunde an der Leine zu führen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.