Lüdenscheid: Installateur- und Heizungsbauer-Innung spricht Auszubildende frei

Anzeige
Freigesprochen: Auszubildende der Installateur- und Heizungsbauer-Innung Lüdenscheid. (Foto: Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis)
In feierlichem Rahmen, in der Galerie des Berufskollegs für Technik Lüdenscheid, konnten kürzlich zwanzig Auszubildende der Installateur- und Heizungsbauer-Innung Lüdenscheid ihre Gesellenbriefe als Anlagenmechaniker entgegennehmen. Innungsobermeister Christoph Schulte, Kreishandwerkerschafts-Geschäftsführer Dirk H. Jedan sowie BKT-Schulleiter Matthias Lohmann betonten in ihren Grußworten auf unterschiedliche Weise, jedoch unisono, für welch zukunftsträchtigen Beruf sich der Fachkräftenachwuchs entschieden habe. So habe das Installateur- und Heizungsbauer-Handwerk mittlerweile ganzjährig Konjunktur und sei dabei einem rasant voranschreitenden technischen Fortschritt unterworfen. Aufbauend auf der erfolgreich absolvierten, fundierten Ausbildung gelte es, die vielfältigen Möglichkeiten des Lernens und der Fortbildung zu nutzen, um damit die besten Voraussetzungen einer erfolgreichen beruflichen Karriere zu schaffen.

Folgende Auszubildende erhielten ihre Berufsschulzeugnisse und Gesellenbriefe: Marwin Pawlak (Horst Fruntke GmbH, Halver), Michael Klee (Michael Gräb e.K., Plettenberg), Maik Käming (Hilchenbach GmbH & Co. KG, Kierspe), Patrick Stummer (Lisa Hillbrecht, Werdohl), Dennis Binder (Dieter Ludwig, Werdohl), Özcan Özer (Mantel Haustechnik GmbH, Attendorn), Chris-toph Jann (Volker Rademacher, Halver), Nico Müller, Patrick Hübl (beide Schawag GmbH, Plettenberg), Nils Tesch (Jörg Bremicker, Schalksmühle), Georgios Peponis (Daniel Heyer, Lüdenscheid), Steve Krüger (Jungkurth GmbH, Altena), Felix Konitzer (Michael Konitzer, Werdohl), Mike Bardtke, Julian Landgrafe (Hans Peter Landgrafe, Lüdenscheid), Marwin-Dirk Fuhrmann (B. + D. Müller GmbH, Lüdenscheid), Yusuf Dogan (Enrico Nöbel, Werdohl), Dilkan Dereli (Klaus Prinz, Herscheid), Jan Hildebrandt (Ueckermann & Lipps, Plettenberg), Patrick Kietzmann (Lars Wagner, Halver).

Die Kreishandwerkerschaft Märkischer Kreis mit Geschäftsstellen in Iserlohn und Lüdenscheid vertritt als Arbeitgeberverband des Handwerks die Interessen ihrer 26 Innungen mit rund 1.500 Innungsfachbetrieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.