Thorsten Trelenberg: Stipendium in Island

Anzeige
Thorsten Trelenberg arbeitete in Island. (Foto: Privat)
Schwerte: Innenstadt | Mehrere Wochen verbrachter Thorsten Trelenberg (Flusspoet & Lyriker) in Ost-Island im Rahmen eines Aufenthaltsstipendiums.

Vom isländischen Gunnarsson-Institut wurde der Schwerter Dichter eingeladen, um als „artist-in-residence“ in der Nähe von Egilsstadir zu residieren.
Finanziell gefördert wurde das Aufenthaltsstipendium durch die Kunststiftung NRW.
Bereits im Winter 2012/2013 begab sich der Lyriker und Flusspoet Thorsten Trelenberg schon einmal auf die Spuren des großen isländischen Schriftstellers Gunnar Gunnarsson nach Reykjavik. Dort lernte er erstmals das Werk Gunnarsssons kennen.

Thema Gunnarsson

Nach seiner Rückkehr befasste sich Trelenberg intensiv mit Gunnarsson. Schließlich brachte er über 200 Gedichte, inspiriert von dessen Werken, zu Papier. Eine kleine Auswahl von rund 60 Gedichten brachte er unter dem Titel „Himmelssegler“ heraus. Ausschlaggebend für die jetzige Einladung durch das Gunnarsson-Institut war dann der Gedichtband „Himmelssegler“, den Trelenberg dem Dichter Gunnarsson zum 125. Geburtstag widmete und der wohlwollende Beachtung in Island fand.

Vom Leben und Wirken

Um seine Arbeiten und Forschungen rund um das Thema Gunnarsson zu vertiefen, erhielt Trelenberg dann von der Gunnarsson-Stiftung ein Aufenthaltsstipendium. Weltweit wird diese Ehre nur wenigen Schriftstellern gewährt.
Skriduklaustur nennt sich der Hof, den der isländische Dichter Gunnar Gunnarsson im Jahre 1939 erwarb; heute dient er als Kultur- und Begegnungsstätte. Angegliedert ist ein Museum, welches über das Leben und Wirken Gunnarssons informiert.

Das Leben der Isländer

Skriðuklaustur liegt im Fjotsdalur, rund 40 Kilometer von Egilsstadir entfernt.Trelenbergs Fazit: „Dieses Stipendium ermöglicht eine rundum andere Sicht auf das Werk Gunnarssons, aber auch auf das Leben der Isländer!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.