Die Visitenkarte erhält eine Reinigung

Anzeige
Bahnhofsmanager Jörg Seelmeyer, Bürgermeister Heinrich Böckelühr und Malermeister Uwe Walter trafen sich am Bahnhof. (Foto: Stadt)
Parallel zur Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes wird in dieser Woche auch die Restaurierung des historischen Portals des Bahnhofsgebäudes vorgenommen.

schwerte. Ebenfalls vereinbarten Bürgermeister Heinrich Böckelühr und Bahnhofsmanager Jörg Seelmeyer die Wiederholung der Putzaktion, die im November vergangenen Jahres unter tatkräftiger Mithilfe von Jörg Seelmeyer und Heinrich Böckelühr gemeinsam durch Mitarbeiter des Dortmunder Bahnhofsmanagements und des städtischen Bauhofs erstmals im Bahnhofsumfeld erfolgreich umgesetzt wurde.
Als Termin wurde der 31. März festgelegt.
Im Zuge der Restaurierungsarbeiten am Bahnhofsportal wird auch die alte Leuchtreklame aus Bundesbahn-Zeiten entfernt. Bürgermeister Heinrich Böckelühr, Bahnhofsmanager Jörg Seelmeyer und Malermeister Uwe Walter trafen sich vor Ort. Mit der Reinigung des Portals ist die Dortmunder Firma „Uwe Walter Malerhandwerk“ beauftragt. Firmeninhaber Uwe Walter wendet dabei eine besonders schonende Reinigung des roten Sandsteins an, die aber immer noch Gebrauchsspuren sehen lassen, die in der Denkmalspflege aber durchaus erwünscht sind, um das Alter zu dokumentieren. Durch das so genannte „Wirbelstrahlverfahren“ werden Verschmutzungen lösemittelfrei und untergrundschonend entfernt. Es kommt nicht zur Durchfeuchtung des Baukörpers. Anschließend wird der Sandstein hydrophobiert, wie es in der Fachsprache heißt, um die Wasseraufnahme und so die Schmutzaufnahme zu vermindern. Damit wird auch die Bausubstanz für die nächsten Jahrzehnte geschützt. Im unteren Bereich wird ein Graffitischutz angebracht.
„Bahnhöfe sind das Aushängeschild der Bahn und die Visitenkarte der Städte“, sind sich der Bahnhofsmanager und der Schwerter Bürgermeister einig. Deshalb ist es beiden auch ein wichtiges Anliegen, in ihrem Bemühen nicht nachzulassen, kontinuierlich mit vielen kleinen Schritten an der Modernisierung von Bahnhofsgebäude und Umfeld zu arbeiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.