DOPPEL - JUBILÄUM.......

Anzeige
Beginnenhof Ergste Vorderseite (Foto: Irmtraud Ruder)

.........10 Jahre
Einzug in den
Beginenhof
Schwerte-Ergste
Kiebitzweg 2

................ 10 Jahre
Grundsteinlegung
Beginenhof
Schützenstrasse 22b
Schwerte

Am 26. Juni ab 11.00 Uhr beginnt die Feier des Förderverein
Schwerter Beginenhöfe e.V. im Beginenhof Ergste, Kiebitzweg 2.

Ab 15.00 Uhr geht es weiter im Beginenhof Schützenstrasse 22b
mit einem „Doppel“ Jubiläum.

Am 1. Juli 2005 wurde der erste neuzeitliche Beginenhof in NRW in Ergste von
13 Frauen und 5 Kindern bezogen. 12 Frauen und 3 Kinder freuten sich am 22. Juni
bei der festlichen Grundsteinlegung des zweiten Beginenhofes an der Schützen-
strasse auf ein neues Zuhause.

Die Initiative zum Bau dieser beiden Beginenhöfe ging aus von IRMTRAUD RUDER und LORE SEIFERT.

Sie gründeten mit Gleichgesinnten 2001 den Förderverein Schwerter Beginenhof e.V., der inzwischen 56 Mitglieder zählt.

Er wurde nach dem Entschluss, zwei Häuser in Schwerte zu bauen, 2004 umbenannt
in „Förderverein Schwerter Beginenhöfe e.V. .


Von der Überlegung ausgehend, dass in unserer Gesellschaft die Situation der alleinerziehenden und der allein lebenden Frauen Alternativen des gemeinschaft-
lichen Wohnens brauchte, diente das mittelalterliche Modell der Beginenhöfe in
Flandern als Denkanstoß.
Analog zu dem heute modern anmutenden Prinzip der mittelalterlichen Beginenhöfe,
die eigenständiges Wohnen, gemeinschaftliches Arbeiten, soziale und karitative Hilfen
in ihrer jeweiligen städtischen Umgebung verwirklichten, sind diese beiden Wohn-
projekte entstanden.
Generationsübergreifendes Miteinander bestimmt den Alltag in beiden Beginnen-
höfen.

Eine große Hilfe waren in den anfänglichen Zeiten die Bereitschaften der Investoren.
Für Ergste die Firma Derwald, Dortmund, für den Beginenhof Schützenstrasse die Schwerter Wohnungsbau Genossenschaft e.G., die, zusammen mit den Frauen des Vereins, die Häuser planten und baulich umsetzten.

Von der Stadtverwaltung Schwerte, allen voran Bürgermeister Böckelühr, bekam die Planungsgruppe hervorragende Unterstützung um diese, heute neuen, Ideen zu realisieren.

IRMTRAUD RUDER, die 10 Jahre im Vorstand des Dachverbandes der Beginen wirkte, konnte mit großer Freude erleben, wie seit dem Ende der neunziger Jahre des vorigen Jahrhunderts in einer historisch sehr kurzen Zeit in Deutschland 14 neue Beginenhöfe entstanden.
Möglich gemacht durch tatkräftige Eigeninitiative der Gründerinnen in ehrenamtlicher Arbeit.

Mit großer Freude wollen die Initiatorinnen, Bewohnerinnen, Vereinsfrauen, UnterstützerInnen und Vertreterinnen zahlreicher Beginenhöfe von Bremen bis Unna mit über 100 angemeldeten
Gästen in beiden Beginenhöfen dieses Jubiläum feiern.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.