FRAUENPOLITISCHE NETZWERKARBEIT ist erklärtes Ziel.....

Anzeige

.....der Arbeitsgemeinschaft SCHWERTER
FRAUENGRUPPEN.

Mit Schwung und Elan haben
die engagierten Frauen die
Projektideen für 2014 in ihrer
letzten Sitzung beraten.

Selbstverständlich mischt die
AG FRAUEN aktiv mit beim
INTERNATIONALEN FRAUENFEST am 6. März 2014 in der Rohr-
meister, Ruhrstraße 20, 58239 Schwerte, mit.

Karten für € 10,00 gibt es ab sofort in der Ruhrtalbuchhandlung.

Ein weiterer Schwerpunkt im Frühjahr liegt auf der Beteiligung
am bundesweiten EQUAL PAY DAY, dem Tag für Lohngleichheit
am 21. März 2014.

Ulrike Kuhn-Schepp, die Sprecherin der AG FRAUEN, wirft die Frage auf:

„Warum gelingt es nur wenigen Frauen, Familie und Karriere
erfolgreich zu vereinbaren?
Männer können das gut – dann kann es doch nicht so schwer
sein?
So denken heute viele junge, gut ausgebildete Frauen beim Berufseinstieg.
In der Praxis scheitern dann viele.“

„Die Frauen landen dann in Teilzeit und Minijobs, dies führt mit
zu der 22 %-Lohnlücke. Minijobs und Teilzeit bremsen den
beruflichen Aufstieg und die damit verbundene Einkommens-
steigerung.“ unterstreicht die städtischen Gleichstellungs-
beauftragte, Birgit Wippermann, die Argumentation.

Alle interessierten Frauen können an der nächsten Sitzung der
AG FRAUEN am 4 Februar 2014 um 19.00 Uhr in der Verbraucher-
beratungszentrale, Westwall 4, 58239 Schwerte, teilnehmen.

Anmeldungen bitte unter gleichstellung@stadt-schwerte.de.

Weitere Informationen über die Projekte und Veröffentlichungen der
AG FRAUEN finden sich auf der Internetseite unter: schwerte.de.


Interessentinnen können sich gerne bei Birgit Wippermann unter
Telefon: 02304 104-691 über die Arbeit des überparteilichen Schwerter
Frauenbündnisses informieren.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.