Gemeinsamer Einsatz gegen Angst vor Gewalt

Anzeige
PETRA LANDMEHR - BIRGIT WIPPERMANN (Foto: Gleichstellungsstelle der Stadt Schwerte)

Die Polizei und die Gleichstellungs-
beauftragten im Kreis Unna stellten
am Dienstag ihre gemeinsame
Kampagne gegen Gewalt an Frauen
vor.

Insbesondere das Kommissariat Kriminal-
prävention/Opferschutz hat maßgeblich
mitgewirkt, dass in neun Kommunen im
neuen Jahr Frauenselbstbehauptungskurse
angeboten werden.

Viele Frauen fühlen sich seit der
Kölner Silvesternacht weniger sicher,
gleichwohl zeigt die Polizeistatistik
im Kreis Unna kein größeres Ge-
fährdungspotential.


Die Veranstalterinnen setzen auf Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen.
Sie begegnen den Ängsten mit Aufklärung und verdeutlichen wie Frauen sich
zur Wehr setzen können.

Die Kursleitung übernimmt die Fachreferentin der Polizei, Petra Landwehr.

Die drei Abende, die aufeinander aufbauen, finden montags am
23. und 30. Januar 2017 und am 6. Februar 2017 von 18 bis 20 Uhr
im Bürgersaal des Rathauses Schwerte, Rathausstraße 31, statt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 15 Euro.

Anmeldungen nimmt die kommunale Gleichstellungsbeauftragte entgegen:
birgit.wippermann@stadt-schwerte.de und T. 02304-104-691

0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.