Inklusionsexpertin Ulrike Hüppe zu Gast bei CDU Teilfraktion

Anzeige
Foto: Ulrike Hüppe 5. von links hielt bei der CDU Teilfraktion und Gästen Impulsvortrag zum Thema Inklusion von links (Linda Feliz, Bärbel Südmersen und Gisela Mathias (Kommissarische Vorsitzende Frauen Union), Bianca Dausend, Ulrike Hüppe, Egon Schrezenmaier, Vera Hosemann, Bernd Krause, Ellen Hentschel, Renate Göke
Die CDU Teilfraktion des Generationenausschusses und Gäste befassten sich in ihrer letzten Sitzung mit dem Thema Inklusion und der inklusiven Gesellschaft.

Beleuchtet wurde das Thema nicht nur im Hinblick auf die schulische Inklusion, sondern insbesondere hinsichtlich der gesamtgesellschaftlichen Teilhabe. Als Impulsgeberin und Beraterin konnte die Teilfraktion die Inklusions-Expertin und wissenschaftlichen Referentin der CDU-Landtagsfraktion Ulrike Hüppe, Ehefrau des Bundestagsabgeordneten Hubert Hüppe, gewinnen, die als stellvertretende Landesvorsitzende eines Inklusionsverbandes im Inklusionsbeirat des Landes vertreten ist. Ulrike Hüppe hob hervor, dass Inklusion nicht nur die anderen betrifft, sondern „Inklusion betrifft uns alle und irgendwann könnte der Großteil von uns selbstbetroffen sein “, denn, so die Expertin, „der Großteil der Einschränkungen tritt bei den über 60-jährigen ein“.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.