Nicht - " Verkehrs- sondern Spiegelversuch " - in 58239 Schwerte / Hansestadt an der Ruhr ?

Anzeige
Schwerte: Rathaus | Gestern sprach sich der Ausschuss ABB ( Ausschuss für Bürgeranregungen und Beschwerden ) für eine Empfehlung an die Stadtverwaltung aus, an verschiedenen Einmündungen am Rosenweg, für die Dauer von 6 Monaten, Verkehrsspiegel zu montieren. Danach soll eine endgültige Entscheidung getroffen werden.

Konkret betrifft es die Einmündungen vom Rosenweg in die Straßen Roonstraße, Zum großen Feld, Am Weidenbusch und Am Holderbusch. Bereits 1995 waren die Verkehrsspiegel im Rahmen des Umbau des Rosenweg abmontiert worden und seitdem bemüht sich z. B. Herr Rolf von Lünen um eine erneute Montage der Verkehrsspiegel. Wenn man von den genannten Straßen in den Rosenweg einbiegen will, muss man erst den Bürgersteig und dann den Radweg überqueren. Zusätzlich hat man häufig eine schlechte Sicht, wegen der am Rosenweg parkenden Autos, in den Rosenweg. Die Verkehrsspiegel sollen hier für eine bessere Sicht sorgen.

Es gab eine lebhafte Diskussion über Sinn und Zweck von Verkehrsspiegeln, die keine Verkehrsschilder seien. Am Ende kam es dann zu der bereits oben erwähnten Einigung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.