...so heißt der Film, den sie am.....

Anzeige

..Montag 3. November 2014
9.00 Uhr
im
Nachbarschaftscafé
des AWO Familienzentrums
- Regenbogen -
Beckestraße 37a
58239 Schwerte

in einer zweistündigen Filmpräsentation sehen können.

In Kooperation mit Sevgi Kahraman-Brust vom Kommunalen Integrationszentrum wird der Dokumentarfilm von Uli Bez
„Töchter des Aufbruchs" gezeigt.

Birgit Wippermann, Schwertes Gleichstellungsbeauftragte, erläutert:
„Temporeich und mitreißend nimmt uns eine junge Rapperin mit auf die Reise
durch die Geschichte von 15 Migrantinnen in Deutschland. Flucht, Arbeitssuche
oder einfach die Lust auf etwas Neues.

Dies waren und sind die Gründe, welche die Frauen seit den 60er Jahren aus aller
Welt nach Deutschland führten.."

Diesen Start in einen Schwerter interkulturellen Frauen-Dialog findet sie bestens aufgehoben im AWO Familienzentrum, denn hier gibt es eine offene und lebendige Begegnungsstätte für vielfältige Aktionen.

Zusammen mit Barbara Schade-Alda, der Leiterin der Einrichtung, hat sie die Idee zum Austausch mit dem Lila Salon entwickelt.
Dieser tagt am 12. Februar um 19.00 Uhr eigens im Bürgersaal.

Auch hier werden die charakterstarken Frauen mit Zuwanderungsgeschichte
präsentiert.
Alle haben, ob aus wirtschaftlichen oder politischen Gründen, einen Neuanfang
gewagt und sich durchs Leben in der Fremde gekämpft.

Es sind kraftvolle Erfolgsgeschichten, gerade wenn die jungen Frauen aus der „Enkelinnenperspektive“ über das Leben ihrer Großmütter berichten.

1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.