VEREINBARKEIT Kinder und Beruf - VEREINBARKEIT Pflege und Beruf...

Anzeige
  .....heißt eine interessante Veranstaltungsreihe, zu der das Schwerter Bündnis für Familie gemeinsam mit anderen Partnerinnen und Partner vom 25. April bis 31. Mai 2013 an verschiedenen Orten hier in Schwerte einlädt.

Hier einige Informationen zum Lokalen Bündnis für Familie in Schwerte.

Über alle politischen und gesellschaftlichen Gruppierungen hinweg nimmt Familie einen hohen Stellenwert ein.
Das ist auch richtig so, denn Menschen leben und erleben Familie vor Ort, in den Städten, den Kreisen und den Gemeinden und. Hier fallen die Entscheidungen für oder gegen das Familienleben und hier müssen Familien die kleinen und großen Probleme des Alltags bewältigen.

Der Schwerter Stadtmarketingverein hat die Bedeutung von Familien für unsere Stadt erkannt und im Oktober 2006 deshalb ein "Lokales Bündnis für Familie" in Schwerte gegründet.
Die Schaffung familienfreundlicher Rahmenbedingungen vor Ort gelten als Standort-, Image- und Wirtschaftsfaktor, insbesondere um den Herausforderungen der demografischen Entwicklung zu begegnen.
Das Bündnis unterstützt bestehende Initiativen und Projekte, fördert und entwickelt neue Ideen zum Wohle der Schwerter Familien.

Das erste große Projekt war ein Familienatlas für Schwerte, ein Wegweiser für Familien, für Jung und Alt. Von der Geburtshilfe über Kinderbetreuung, Bildung, Ausbildung, Hilfen, Beratungen, Freizeit und Sport sowie Informationen für Seniorinnen und Senioren bündelt der Familienatlas die Angebote vor Ort.

Vier Arbeitsgruppen des Lokalen Bündnisses beschäftigen sich zur Zeit mit der Situation der Familien in Schwerte:
Flexibilisierte Kinderbetreuung
Integration von Migrantenfamilien
Miteinander der Generationen
"dabei", der Arbeitskreis -behindert-engagiert-integriert

Das Lokale Bündnis für Familie in Schwerte sieht Familien als wichtigen Teil der Gesellschaft. Erst sinkende Geburtenzahlen und schrumpfende Städte haben dafür gesorgt, dass die Leistungen der Familien auch auf örtlicher Ebene eine größere Aufmerksamkeit erhalten.
Der Stadtmarketingverein möchte mit seinem Projekt "Lokales Bündnis für Familie" Familienfreundlichkeit für unsere Stadt konkrekt gestalten.

Die Themen Vereinbarkeit Kind und Beruf und die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf fordern sowohl von den Betroffenen als auch von den Unternehmen ein gutes Organisationsmanagement.
Hierbei sollten sowohl die betrieblichen Belange als auch die persönlichen Interessen der Beschäftigten Berücksichtigung finden. Eine familienbewußte Personalpolitik und gesellschaftliche Rahmenbedingungen wie ausreichende und bedarfsgerechte Kinderbetreuungsmöglichkeiten sowie Entlastungsangebote für pflegende Angehörige bieten hierfur die Grundlage.
Wie eine gute Vereinbarkeit im Sinne der Unternehmen und im Sinne der Alleinerziehenden/Familien funktionieren kann, soll im Rahmen der Veranstaltungsreihe vorgestellt werden.
Expertinnen und Experten und Praktikerinnen und Praktiker wurden gefunden, die in den einzelnen Veranstaltungen Vereinbarkeitslösungen präsentieren werden.

Michael Schlabach - Bündnis der Familie - freut sich auf spannende Vorträge, gute Praxisbeispiele und auf gemeinsame Gespräche mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

ALLE VERANSTALTUNGEN SIND KOSTENLOS UND EINE ANMELDUNG IST NICHT ERFORDERLICH.

Flyer für die Veranstaltungen liegen im Foyer des Rathauses, Rathausstraße 31, 58239 Schwerte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.