Wen wähle ich? - Herbert Goldmann

Anzeige
Schwerte: Schwerte | Wen wähle ich? Diese Frage dürften sich viele Bürgerinnen und Bürger in Schwerte stellen. Am 14. Mai findet die Landtagswahl in NRW statt. Sie wissen noch gar nicht wer sich alles zur Wahl gestellt hat? Diese Frage wollen wir Ihnen mit unserem Faktencheck "Wen wähle ich?" beantworten. Heute stellen wir Ihnen Herbert Goldmann, Politiker der GRÜNEN vor. Goldmann wurde am 28. Mai 1954 in Iserlohn geboren.

1. Was ist Ihr wichtigstes Ziel, wenn Sie in den Landtag gewählt werden?:
"Da gibt es mehrere politischen Anliegen, wie der Einsatz für eine gesunden Umwelt, der Schutz der Gesundheitsschutz der Menschen, eine humanitäre Flüchtlingspolitik, den nachhaltigen Verbraucherschutz und die Förderung eines leistungsstarken und finanziell attraktiven ÖPNV und einiges mehr."

2. Was muss Ihrer Meinung nach grundsätzlich in NRW geändert werden?:
"Grundsätzlich müssen wir darauf achten den Zusammenhalt der Gesellschaft sicherzustellen, dass Teilhabe und Gerechtigkeit in unserem Land ermöglicht und auch umgesetzt werden. Dabei steht die Förderung junger Menschen klar im Fokus des Geschehens, hier müssen wir investieren und dafür Sorge tragen, dass es den Menschen ermöglicht wird, ihre Stärken zu erkennen und diese zu fördern unabhängig der sozialen Herkunft."

3. Was machen Sie beruflich?:
"Aktuell bin ich Landtagsabgeordneter, jedoch gelernter Dipl. Verwaltungswirt und Dipl. Kommunalbeamter und arbeitete über lange Jahre als Umweltamtsleiter bei der Stadt Iserlohn."



4. Was möchten Sie in der Thematik innere Sicherheit ändern?:
"Hier müssen wir den Fokus auf die Stärkung der Polizei sowohl in den Ballungsgebieten als auch im ländlichen Raum setzen, also auf eine bürgernahe Polizei mit mehr Personal und guter Ausstattung. Deswegen haben wir auch die Zahl der Einstellungen bei der Polizei in den letzten Jahren deutlich erhöht."

5. Was meinen Sie, was Ihre größte Herausforderung ist?:
"Die Spaltung der Gesellschaft und den zunehmenden Hass in unserer Gesellschaft zu stoppen. Hierzu müssen wir das bürgerschaftliche Engagement auf nahezu allen politischen Handlungsfeldern insbesondere vor Ort stärken und gemeinsam nach Lösungsansätzen suchen in einem respektvollen Austausch und Dialog mit den Menschen gehen."



6. Migration und Integration – was möchten Sie hier ändern/verbessern?:
"Wir GRÜNE wollen, dass jeder Mensch in NRW eine faire Chance bekommt sich in unsere Gesellschaft einzubringen. Dies gelingt uns nur durch eine schnelle Integration über die Sprache, über qualitative Ausbildungsangebote und den Zugang zu Arbeit."

7. Sind Sie für eine Einwanderungsgrenze?:
"Nein. Es ist nicht damit getan eine starre Zahl in den Raum zu stellen und zu hoffen, dass dies ausreichen könnte. Wir haben ein Grundrecht auf Asyl in unserer Verfassung verankert und dies für allen Menschen, die Schutz vor Verfolgung genießen."



8. Wie gestalten Sie Ihre Freizeit?:
"Neben der Familie und dem Garten suche ich Entspannung in der Sauna und beim Fußball. Mein Hobby sind regelmäßige Blutspenden beim Blutspendedienst in Hagen."

9. Was möchten Sie gegen soziale Ungleichheit tun?:
"Hier ist das Thema Bildung der beste Weg für sozialen Aufstieg, daher müssen wir allen Menschen gleiche Chancen von Anfang bieten. Neben der Bildung gehört auch eine klare Steuerpolitik dazu, die dafür sorgt, dass Steuerbetrüger konsequent verfolgt werden und Konzerne ihre Steuern bezahlen, und zwar dort wo sie ihr Geld verdienen. "

10. Bildung verbessern – aber wie?:
"Hier gibt es mehrere Bereiche, die wir im Fokus haben. Zum einen der Kitaplatzausbau und zusätzlich in die Qualität von Bildung und Betreuung zu investieren; den Ausbau des offenen Ganztags in den Schulen und besonders wichtig ein kostenloses Studium unabhängig vom Geldbeutel."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.