HACKER SCHOOL – Pilotklasse erfolgreich abgeschlossen.

Anzeige

An dem nun abgeschlossenen Kurs „Entwickele deine eigene App für Android“ haben insgesamt 10 Jugendliche aus Schwerte zwischen 10 und 13 Jahren teilgenommen.

Gemeinsam entwickelten sie das Spiel Memory in verschiedenen Ausgestaltungen. Dabei benutzen sie das Tool „MIT AppInventor 2“, mit dessen Hilfe einfache Handy-Apps dank einer grafischen Oberfläche auch von Programmieranfängern gestaltet werden können.

Der Kurs wurde von den beiden erfahrenen Informatikern (Inspirer) MICHAEL FLUGEL und Dr. KLAUS ALBERS geleitet.

An 4 Dienstagsterminen, jeweils von 14.00 und 16.30 Uhr im EDV Raum der VHS Schwerte vom 14.03. an, rauchten die Köpfe und am 04.04.2017 war die App „fertig“.

Eine Fortsetzung des Projektes, voraussichtlich im Herbst 2017, mit Ausweitung auf weitere Technikbereiche und für weitere Altersgruppen (10 bis 18 Jahre) ist geplant.

Hierfür werden „Inspirer“ gesucht, die sich beruflich mit technischen Themen – wie etwa App- oder Webentwicklung, Robotik oder 3D-Druck – beschäftigen und ihre Leidenschaft gerne an die nächste Generation Weitertragen möchten.

Um diese potentiellen Inspirer zu erreichen, wird in den nächsten Zeit ein Informationsabend stattfinden.

Der genaue Termin wird noch in der Presse bekannt gegeben.
Interessenten können sich jederzeit bei Anica Althoff vom zdi-Netzwerk Perspektive Technik unter der Rufnummer 02303 27 19 90 oder unter a.althhoff@wfg-kreis-unna.de melden.

Die Hacker School ist ein Kooperationsprojekt des Kultur- und Weiterbildungsbetriebs der Stadt Schwerte, der TechnoPark und Wirtschaftsförderung Schwerte GmbH., dem Friedrich-Bährens-Gymnasium und dem von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) getragenen zdi-Netzwerk Perspektive Technik.

Die Hacker School Hamburg ist ein Social Business, das 2014 von drei erfahrenen Unternehmern aus der IT- und Medienbranche – David Cummins, Andreas Ollmann und Timm Peters, in Hamburg gegründet wurde.
Sie hat sich zum Ziel gesetzt, Informatik in außerschulischen Kursen und Workshops an interessierte Jugendliche heranzutragen.
Dies tut sie mit Hilfe ehrenamtlicher Dozenten (Inspirer), die nach Möglichkeit aktiv im Arbeitsleben stehen und den Jugendlichen so neben den technischen Fähigkeiten auch Einblicke in aktuelle Entwicklungen der Arbeitswelt geben.

Die Hacker School gibt es inzwischen außer in Hamburg, Bremen, Aachen und Ahrensburg nun auch in SCHWERTE.

Weitere Informationen http://www.hacker-school.de/ zur Verfügung.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.