„Mehr Sicherheit im Lebensalltag für Seniorinnen und Senioren in Schwerte“ - Anmelden zum kostenlosen Sicherheitstraining

Anzeige
Wie schon der Öffentlichkeit vorgestellt, lädt das Schwerter Team des Projektes „Senioren helfen Senioren“, das dem Kommissariat Prävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Unna angegliedert ist, Schwerter Seniorinnen und Senioren zu einem kostenlosen Sicherheitstraining in Sachen „mehr Sicherheit im Lebensalltag für Seniorinnen und Senioren in Schwerte“ ein. Zielgruppe sind Senioren und Seniorinnen 60 plus, die noch im eigenen Haushalt leben.

Ziel der Schulung ist die Verbesserung des Selbstschutzes, die Vermittlung von Kenntnissen im Umgang mit Ängsten, Täter- und Opferverhalten sowie Informationen über Sicherheitslagen und aktuelle Deliktsformen. Gestärkt werden soll das subjektive Sicherheitsempfinden, unter anderem mit Informationen zur Kriminalprävention, aber auch mit praktischen Übungen - mit einer Trainerin für Selbstbehauptung.

Teilnehmer am Projekt erhalten beispielsweise Beratung darüber, wie man/frau schon vorbeugend tätig sein kann, um nicht Opfer einer Straftat zu werden – wie man/frau sein/ihr Eigentum gegen Diebe und Einbrecher sichert oder wie man/frau sich gegenüber Rowdies in Bus und Bahn der Situation angepasst richtig verhält. Auch Belästigungen an der Haustür, Verhalten bei unerwünschten Anrufen, eigenes Kaufverhalten im Internet und vieles mehr zählen mit zum Schulungsprogramm. Natürlich werden dabei auch eigene Verhaltensweisen in aktuellen Themenbereichen, wie „Enkeltrick“ oder „Falscher Polizist“ mit angesprochen.

Der Startschuss für das Pilotprojekt fällt am 13. April 2018 (Freitag), 10 bis 12 Uhr, im Haus am Stadtpark, in Schwerte, Beckestraße 3-5. Folgetermine sind: 20. April, 27. April, 04. Mai, 11. Mai.

Eine weitere Veranstaltungsreihe beginnt am 20. April 2018 (Freitag), 15 bis 17 Uhr, im AWO-Familienzentrum, in Schwerte-Holzen, Westhellweg 218. Folgetermine sind hier: 27. April, 04. Mai, 11. Mai, 18. Mai.

Anmeldungen für beide Veranstaltungen sind ab dem 15. März 2018 unter Tel.: 01525-2073400 und/oder E-Mail: seniorentraining@gmx.de möglich. Ansprechpartner sind Siglinde Zang-Friederichs und Dirk Friederichs.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.