Seniorenberater informieren bei Rewe Rauch in Unna

Anzeige
Ob Geldbörse oder Händy, so achtlos sollten diese beiden Gegenstände auch nicht beim Einpacken der Waren abgelegt werden. Sie sollten in verschließbaren Innentaschen verstaut sein.
Die Seniorenberater des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz informieren am Mittwoch (10. August) im Rewe Geschäft Rauch, in Unna, Hertingerstraße 15, am Thema Interessierte darüber, wie Kleinkriminalität vorgebeugt werden kann - zum Beispiel bei Handtaschendiebstählen, bei Raub und Trickdiebstahl. Sie geben Tipps und Hinweise über richtige Verhaltensweisen beim Einkauf.

Das gesamte Feld der Beratungen, im Bezug auf Kleinkriminalität, ist naturgemäß weitreichender. Wer auch hier Rat und Hilfe sucht, findet in den Seniorenberatern des Kommissariats Kriminalprävention/Opferschutz der Kreispolizeibehörde Unna die richtigen Ansprechpartner. Broschüren zum Mitnehmen halten die Seniorenberater zwecks Selbstinformation zudem bereit.

Die Berater sind ehrenamtlich tätig und gezielt für diesen Aufgabenbereich geschult. Sie sprechen die Kundinnen und Kunden auch selber an. Zu erkennen sind sie an ihren Namensschildern.

Von 10 Uhr bis 13 Uhr sind die Seniorenberater vor Ort.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.