Zwist und Zorn am Gartenzaun - Nachbarschaftskonflikte lösen

Anzeige
Der Sommer naht und mit ihm die heiße Phase für Streit am Garten­zaun: Grillgerüche, Rasenmäherlärm, draußen spielende Kinder und Bäume, die die Sonne verdecken, sind in den warmen Monaten Auslö­ser für teils heftige Auseinandersetzungen. Was als kleiner Streit be­ginnt, endet nicht selten vor Gericht. Umfassende Hilfe bei Nachbar­schaftskonflikten und Tipps für die Schlichtung auch ohne teuren Pro­zess bietet der Ratgeber „Meine Rechte als Nachbar“ der Verbraucher­zentrale NRW.

Das komplett überarbeitete und neu aufgelegte Buch verschafft einen Überblick über die aktuelle Rechtslage und zeigt anhand zahlreicher Beispiele aus der Praxis, mit welchen Beeinträchtigungen Nachbarn le­ben müssen und wogegen sie vorgehen können. Um Lärm, Tiere, Gerü­che und Fragen der Bebauung geht es dabei ebenso wie um Unklarhei­ten im Grenzverlauf und Probleme mit der Bepflanzung. Die Leser erfah­ren, wie sie am besten vorgehen, um zu ihrem Recht zu kommen, und warum sie auf keinen Fall die Sache selbst in die Hand nehmen und etwa störende Bäume in Eigenregie fällen sollten. Erstes Ziel bleibt immer die gütliche Einigung mit einem für beide Seiten vertret­baren Kompromiss.

Der Ratgeber kostet 14,90 Euro und ist in der örtlichen Beratungsstelle der Verbraucherzentrale NRW in Schwerte am Westwall 4 erhältlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.