Große Auswahl an Advents-Terminen

Anzeige
Der Weihnachtsmarkt "Bürger für Bürger" machte auf dem Wuckenhof den Auftakt der Schwerter Adventsveranstaltungen, (Foto: Paulitschke)
Die Liste der adventlicher Veranstaltungen in und um Schwerte ist in diesem Jahr wieder lang.

SCHWERTE. Los geht es am Samstag, 8. Dezember, dann lädt die Eisenbahner-Wohnungsgesellschaft Schwerte von 15 bis 21 Uhr auf dem Festplatz an der Heinrich-Wick-Straße zum zehnten Weihnachtsmarkt in Schwerte-Ost ein. Auch in diesem Jahr gibt es dort Kunsthandwerk wie Schmuck, Vogelhäuser, Weihnachtsdekoration und vieles mehr. Die Besucher können die vorweihnachtsliche Stimmung bei Glühwein, Punsch und vielen Leckereien genießen und die Stände auf dem Festplatz laden zum Verweilen ein. Nikolaus und Zauberer besuchen wieder die Kinder und halten Überraschungen bereit.
Bereits zum vierten Mal findet in diesem Jahr der Weihnachtsmarkt des Geisecker SV statt. Am Samstag und Sonntag, 8. und 9. Dezember, jeweils von 13 bis 19 Uhr, lädt der Sportverein alle Mitglieder, Freunde und Gönner, auf den Parkplatz des Einkaufszentrums Geisecke ein. Die Besucher können an den weihnachtlich dekorierten Stände verweilen und bei einem Becher Glühwein oder Punsch dem Unterhaltungsprogramm lauschen.
Im Vorfeld des Weihnachtsmarktes, werden die Kinder des Kindergartens „An der Ulme“ den Baum für den Weihnachtsmarkt schmücken.
Einen weiteren Weihnachtsmarkt in der Schwerter City veranstaltet das Sanitätshaus Schnur am Samstag, 8. Dezember, von 11 bis 18 Uhr, in seinem Hof in der Rathausstraße 36a. Mithilfe einer Tombola soll hier das Ergster Elsebad unterstützt werden, außerdem lockt das Sanitätshaus mit Rabatten.
Am Sonntag, 9. Dezember, findet, wie immer am zweiten Advent, auch in Westhofen wieder ein Weihnachtsmarkt statt, und zwar von 12 bis 18 Uhr, auf dem Marktplatz „Alte Freiheit“. Die Besucher können sich dabei auf Neues und Altes freuen. Wieder mit dabei sind Peters Glühweinfreunde aus Westhofen, die erste Kompanie der Schützen-Bürgerwehr „Freiheit Westhofen“, die ortsansässigen Parteien, die DLRG sowie zahlreiche private Betreiber. In den Abendstunden wird der Lichtkünstler Jörg Rost die Fassaden der umliegenden Häuser in ein romantisches, warmes Licht tauchen. Etwa 30 Stände locken mit Handarbeiten und Geschenkartikeln. Auch die Gaumenfreuden kommen nicht zu kurz.
So gibt es beispielsweise neben Backfisch auch die begehrten Flammkuchen aus einem offenen Kamin, Bratwurst, Grünkohl sowie andere Köstlichkeiten. Der Männerkochclub aus Westhofen möchte die Besucher des Weihnachtsmarktes mit Reibekuchen verwöhnen. Wahrhaft Königliches verspricht die amtierende Majestät der Reichshofschützen, Dirk Hanné: Am eigenen Stand soll eine Elsässer Wurstpfanne serviert werden. Neben Weihnachts- und Dekorationsartikeln ist in diesem Jahr auch Ingrid Klempt wieder mit einem Stand an der Reichshofstraße 78 dabei.
Verkauft werden bäuerliche Erzeugnisse und Handarbeitsartikel. Der Verkauf findet in der Einfahrt zum Hof statt. Als Neuheiten präsentiert Peter Grafe in diesem Jahr einen Stand mit Weihnachtsäpfeln und Weihnachtsbier. Außerdem wird die Malerin und Bildhauerin Sabine Straube aus Dortmund einige ihrer Werke ausstellen. Für weihnachtliche Stimmung sorgt der Männerchor Westhofen. Für die Kinder kommt um 17 Uhr der Weihnachtsmann mit seinen Engeln.
Um das weihnachtliche Flair im Ortskern von Westhofen zu komplettieren, zeichnet für die Aufstellung der Christbäume an den bekannten Stellen entlang der Reichshofstraße in diesem Jahr wieder die freiwillige Feuerwehr Westhofen verantwortlich. Der Reinerlös des 17. Westhofener Weihnachtsmarktes wird in diesem Jahr der freiwilligen Feuerwehr Westhofen zur Verfügung gestellt.
Ebenfalls am Sonntag, 9. Dezember, ab 14 Uhr, will der MGV „Sängerbund“ Garenfeld 1874 im evangelischen Gemeindehaus mit Weihnachtsliedern auf die besinnliche Zeit einstimmen. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.
Musikalisch geht es am zweiten Adventssonntag auch in der Rohrmeisterei zu: Das Ruhrstadt Orchester feiert dort sein 20-jähriges Bestehen in diesem Jahr abschließend mit einem Weihnachtskonzert mit Werken von Händel, Schiassi, Carulli, Albrechtsberger, Vitali und Corelli. Tickets unter Tel. 02331/17213 oder 0160/5501960.
Unter dem Motto „Gemeinsam statt einsam“ wird am Sonntag, 9. Dezember, ab 15.30 Uhr, im evangelischen Gemeinehaus Ergste, Auf dem Hilf 6, ein adventlicher Nachmittag veranstaltet.
Am selben Ort, also auch im evangelischen Gemeindehaus Ergste, lädt am Dienstag, 11. Dezember, die Kolpingsfamilie Ergste/Villigst um 19.30 Uhr zu einer gemeinsamen besinnlichen „Adventlichen Stunde“ ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.