"Die stillen Tage"

Anzeige
Schwerte: stadtgebiet | Mit der Bezeichnung „stille Tage“ verbinden viele den November. Fußballfans könnten diesen Begriff ausdehnen. Denn an Samstage wie die vergangenen mögen sie sich nicht unbedingt gewöhnen. Die Bundesliga ist in der Winterpause. Auch vor Ort war das Angebot eher begrenzt. Die Amateurfußballer kickten zwar in der Halle, das volle Programm beginnt aber erst im März. Ab Freitag also startet Deutschlands höchste Liga in die Rückserie. Viele pilgern in die Stadien, sehen sich zu Hause oder in der Kneipe (sofern sich diese Sky leisten kann) die Spiele an. Viele bleiben Traditionalisten und hören sich die Berichterstattung im Radio an. Die Jüngeren wissen vielleicht nicht, dass auch das Radio seinen Reiz hatte. Der Schrei „Tor in...“ ist den Älteren dafür noch in Erinnerung. Dazu kam die Spannung, ob das Lieblingsteam wohl in der Sportschau überhaupt gezeigt wurde. Lang ist‘s her.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.